The Place Beyond the Pines

Kinostart: 13.06.2013

OT: The Place Beyond the Pines (USA 2013)
Länge: 146 Minuten
Genre: Drama
Regie: Derek Cianfrance
Drehbuch: Derek Cianfrance
Darsteller: Ryan Gosling, Bradley Cooper, Eva Mendes, Mahershalalhashbaz Ali, Ben Mendelsohn, Dane DeHaan, Emory Cohen, Ray Liotta, Rose Byrne, Bruce Greenwood
Sven Asbach gefällt dieser Artikel

Luke (Ryan Gosling) ist Motorradstuntman und ein wortkarger Einzelgänger. Seinen Lebensunterhalt verdient er auf einem Jahrmarkt, mit dem er von Stadt zu Stadt zieht. Avery Cross (Bradley Cooper) ist ein ehrgeiziger Kleinstadtpolizist, der versucht, sich durch einen rasanten Aufstieg auf der Karriereleiter von seinen familiären Probleme abzulenken – koste es was es wolle. Als Luke eines Tages seinen One-Night- Stand Romina (Eva Mendes) wieder trifft, erfährt er, dass er Vater geworden ist. Luke beschließt, Verantwortung für seinen Sohn zu übernehmen – auf seine Art: Mit Hilfe des Hinterwäldler-Mechanikers Robin (Ben Mendelsohn) beginnt er Banken auszurauben – und setzt dabei auf sein fahrerisches Können. Bei den Überfallen, geht er immer dreister vor, bis eines Tages ein Coup schief läuft und Luke sich in ein Haus flüchten muss, in dem er vom Polizisten Avery Cross gestellt wird… 

Kritik

Gleich drei Geschichten erzählt THE PLACE BEYOND THE PINES in seinen 146 Minuten. Das dabei kaum Längen entstehen, liegt in erster Linie an der Stärke der Storylines, aber auch eindeutig an der hochwertigen Darstellerriege. Ryan Gosling, Bradley Cooper, Eva Mendez spielen, als ging es um Leben und Tod. Regisseur Derek Cianfrance hatte mit BLUE VALENTINE bereits 2010 ein feines Meisterwerk vorgelegt, für das Michelle Williams sogar mit einem Oscar belohnt wurde.

Jetzt legt Cianfrance mit THE PLACE BEYOND THE PINES das „Nachfolgewerk“ vor, bei der er erneut mit Ryan Gosling zusammenarbeitet. Ein wenig erinnert Gosling dabei an seine Rolle aus DRIVE. Das mag zum einen an den Tattos, zum anderen aber vielleicht auch an der Wortkargheit der beiden Charaktere liegen.

Über einen Zeitraum von 15 Jahren erzählt der Film die Geschichten zweier Männer und deren Söhne, die sich im dritten Teil mit den Taten ihrer Väter auseinandersetzen müssen.

Zusammengefasst ist THE PLACE BEYOND THE PINES eindrucksvolles Schauspielerkino und ein Epos, wie man es leider viel zu selten auf den Kinoleinwänden sieht. Keinesfalls verpassen!

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 13.06.2013

Seelen

Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Fast die gesamte Menschheit ist von sogenannten Seelen besetzt. Diese nisten sich in die menschlichen Körper ein und übernehmen sie vollständig – nur wenige Menschen leisten noch Widerstand und überleben in den Bergen, Wüsten und Wäldern. Eine von ihnen ist Melanie (Saoirse Ronan). Als sie schließlich doch von einer Weiterlesen

Olympus Has Fallen – Die Welt in Gefahr

Ein Tag wie jeder andere in Washington D.C. Tausende Touristen drängen sich wie immer auf der Pennsylvania Avenue vor dem Weißen Haus. Sie wissen nicht, dass gleich die Hölle losbrechen wird: Ein bestens vorbereitetes und bis an die Zähne bewaffnetes Kommando nordkoreanischer Extremisten beginnt bei helllichtem Tag mit der Stürmung des Amtssitzes des amerikanischen Präsidenten Weiterlesen