The End of Time

Kinostart: 09.05.2013

OT: The End of Time (Kanada / Schweiz 2012)
Länge: 109 Minuten
Genre: Dokumentation
Regie: Peter Mettler
Drehbuch: Peter Mettler

Arbeiten an den Grenzen dessen, was ausdrückbar ist: Filmemacher Peter Mett- ler nimmt sich dem schwer fassbaren Thema Zeit an, und schaltet erneut sei- ne Kamera an, um das Unfilmbare zu filmen. Vom CERN Teilchenbeschleuniger in der Schweiz, wo Wissenschaftler Dimensionen der Zeit erforschen, die sich unseren Sinnen entziehen, zu den Lavaströmen in Hawaii, die bis auf eines alle Häuser auf der Südseite der Big Island überwältigt haben; von der vom Zerfall gezeichneten Innenstadt Detroits zum hinduistischen Begräbnis-Ritus in der Nähe, wo Buddha Erleuchtung fand, erforscht Peter Mettler unsere Wahrneh- mung von Zeit.

Kritik

Alle paar Monate gibt es den einen Film im Kino, bei dem man sich fragt, warum man sich überhaupt auf den Weg in das Lichtspielhaus gemacht hat. THE END OF TIME ist genau so ein Film. Überflüssig wie ein Stau zum Feierabend und sinnlos wie bunte Muster auf Küchenpapierrollen. Wenn man z.B. minutenlang – und ich spreche nicht von nur ein paar wenigen Minuten – nur glühende Lava fließen sieht, dann darf man sich als Zuschauer die Frage stellen, welche bewusstseinserweiternde Mittel der Regisseur zu sich genommen hat. THE END OF TIME ist leider so dermaßen unerträglich, dass ich den Kinosaal nach knapp 55 der 109 Minuten verlassen habe – nein vielmehr verlassen musste

Bildergalerie

Trailer

http://youtu.be/RnSldl1WO8o

Facebook-Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Filmplakat

Neustarts am 09.05.2013

Star Trek Into Darkness

Als Captain Kirk und die Besatzung der Enterprise auf die Erde zurückgerufen werden, finden sie ihre Heimat und die Sternenflotte in Trümmern wieder – zerstört von einer feindlichen Macht aus ihren eigenen Reihen. Für Kirk beginnt nicht nur die Jagd nach einem dunklen, verräterischen Gegenspieler, sondern auch ein persönlicher Rachefeldzug in einer Welt, die sich Weiterlesen

Stoker

Als India Stoker (Mia Wasikowska) an ihrem 18. Geburtstag ihren Vater und besten Freund Richard (Dermot Mulroney) durch einen tragischen Autounfall verliert, bricht für sie eine Welt zusammen. Vorbei ist es mit dem ruhigen Leben auf dem abgelegenen Besitz der Familie. Die höchst sensible India legt fortan ein passives Verhalten an den Tag, um die Weiterlesen

Starlet

Pornosternchen Jane schlägt ihre Freizeit mit Video-Games, Potrauchen und ihrem kleinen Chihuahua Starlet tot. Auf einem Flohmarkt kauft sie einer alten Frau eine Thermoskanne ab, in der sie zu Hause 10.000 Dollar entdeckt. Was nun? Das Geld zurückgeben? Oder behalten? Verunsichert lauert sie der 85-jährigen auf. Doch die eigenbrötlerische Sadie wehrt jede Kontaktaufnahme ab. Erst Weiterlesen