Tanta Agua – Nichts als Regen

Kinostart: 28.11.2013

OT: Tanta Agua (Uruguay / Mexiko / Niederlande / Deutschland 2013)
Länge: 107 Minuten
Genre: Drama
Regie: Ana Guevara, Leticia Jorge
Drehbuch: Ana Guevara, Leticia Jorge
Darsteller: Malú Chouza, Néstor Guzzini, Joaquín Castiglioni

Pubertät ist, wenn die Eltern schwierig werden. Und wenn man dann noch seine Ferien auf engstem Raum mit dem kleinen Bruder und dem unbeholfenen Vater bei Dauerregen verbringen muss, sind die Probleme vorprogrammiert… 

Lucía ist vierzehn, hat eine feste Zahnspange und redet nicht viel – zumindest nicht mit ihrem Vater, der sich nach der Scheidung von der Mutter zwar große Mühe gibt, aber irgendwie auch nicht die richtigen Worte findet. Der gemeinsame Urlaub zu dritt soll die kleine Familie eigentlich wieder näher zusammen bringen, doch das Ganze beginnt nicht gerade vielversprechend: Es regnet in Strömen, die Ferienwohnung ist zu klein und der Pool ist auch geschlossen. Wenn das größte Urlaubs-Highlight die Besichtigung eines Wasserkraftwerks ist, und der Vater mehr Glück in der Liebe hat als man selbst, kann es ja eigentlich nicht mehr schlimmer werden. Doch als Lucía in Schwierigkeiten gerät, zeigt sich, wer wirklich in der Familie zusammenhält.

Kritik

Es passiert nicht wirklich viel in diesem Film. Abgesehen vom Regen. Und der fällt hier in Massen. Ana Guevara und Leticia Jorge, die sich den Regiestuhl teilen, erzählen ihre durchaus charmante Geschichte äußerst zurückgenommen, doch leider passiert über lange Strecken einfach so wenig, dass der Zuschauer zu ermüden beginnt. Das führt dann dazu, dass sich die 107 Minuten mindestens drei Mal so lang anfühlen. Schade eigentlich, denn mit ein wenig mehr Handlung wäre TANTA AGUA – NICHTS ALS REGEN ein wundervoller Film geworden.

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 28.11.2013

Tage am Strand

Roz (Robin Wright) und Lil (Naomi Watts) kennen sich seit Kindertagen und sind durch eine tiefe Freundschaft eng miteinander verbunden. Sie wachsen in einem idyllischen kleinen Badeort in Australien auf, gehen zusammen zur Schule, heiraten und sehen zu, wie ihre Söhne Tom (James Frecheville) und Ian (Xavier Samuel) gemeinsam erwachsen werden.

Die Eiskönigin

Zusammen mit dem schroffen Naturburschen Kristoff und seinem treuen Rentier Sven begibt sich die furchtlose Königstochter Anna auf eine abenteuerliche Reise, um ihre Schwester Elsa zu finden, deren eisige Kräfte das Königreich Arendelle im ewigen Winter gefangen halten. In einem spannenden Rennen um die Rettung des Königreichs ringen Anna und Kristoff nicht nur mit den Naturelementen, sie Weiterlesen

The Counselor

Der COUNSELOR ist ein Rechtsanwalt, der sich, verblendet von der Gier nach Macht und Geld, durch ein illegales Drogengeschäft mit fatalen Folgen in eine lebensbedrohliche Abwärtsspirale katapultiert. Das Zusammenspiel von Intrige und folgenschwerer Entscheidung zieht ihn an einen nie erahnten Abgrund. 

As Time Goes By In Shanghai

Sie haben eine bewegte Geschichte hinter sich: Pianist Jingyu Zhang (73), Kontrabassist Mingkang Li (77), Saxophonist Jibin Sun (80), Altsaxophonist Honglin Gao (71), Trompeter Mengqiang Lu (53) und Schlagzeuger Zhengzhen Bao (93) sind die älteste Jazzband der Welt – die „Peace Old Jazz Band”. Seit über dreißig Jahren spielen sie jeden Abend im legendären Peace Weiterlesen

Blancanieves – Ein Märchen von Scharz und Weiss

Es war einmal… ein kleines Mädchen, das seine Mutter nie gekannt hatte. Sie lernte die Kunst ihres Vaters, eines berühmten Matadors, doch ihre böse Stiefmutter hasste sie abgrundtief. Eines Tages gelang dem Mädchen die Flucht zu einer Truppe kleinwüchsiger Toreros und sie wurde zur Königin der Arena, bis ihr Ruhm die Stiefmutter erreichte…