Swiss Army Man

Kinostart: 13.10.2016

OT: Swiss Army Man (USA 2016)
Länge: 97 Minuten
Genre: Komödie
Regie: Daniels (Daniel Kwan und Daniel Scheinert)
Drehbuch: Daniels (Daniel Kwan und Daniel Scheinert)
Darsteller: Paul Dano, Daniel Radcliffe, Mary Elizabeth Winstead
Katerina Klausdottir gefällt dieser Artikel

Er hat weder einen „Freitag“ zur Ablenkung noch einen Volleyball zur Ansprache. Deshalb hat der auf einer einsamen Insel gestrandete Hank (Paul Dano) bereits mit seinem Leben abgeschlossen und sich den alles beendenden Strick geknüpft, als ihn ein merkwürdiges „Strandgut“ ablenkt und unverhofft zu seinem Lebensretter wird: Die aufgeblähte Leiche von Manny (Daniel Radcliffe) entpuppt sich als veritabler, (un-) toter Alleskönner, mit dem sich trefflich Boot fahren, jagen und sogar kommunizieren lässt. Der Beginn einer wunderbaren Freundschaft… 

Kritik

Im September hat SWISS ARMY MAN bereits das Fantasy Filmfest eröffnet und dort für Aufsehen gesorgt, schließlich ist Daniel Radcliffe darin als furzende Leiche zu sehen…

Nun, SWISS ARMY MAN ist anders und das allein ist schon erfrischend. Angelehnt an Robinson Crusoe erzählt der Film die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft. Beim Sundance Film Festival sorgte der Film für einige Kontroversen. Zwar konnten die Regisseure den Regiepreis entgegen nehmen, das Publikum hingegen war ein wenig gespalten.

Gut, man muss sich halt auf diese Art von Humor einlassen. Wer nicht darüber lachen kann, dass die überflüssigen Gase einer Leiche als Bootsantrieb genutzt werden, der sollte vielleicht lieber zu Hause bleiben und sich die neueste Rosamunde-Pilcher-Verfilmung anschauen. Alle anderen erwartet ein durchaus amüsanter Film. Allerdings wird der Körperflüssigkeiten- und Körpergas-Gag für meine Begriffe ein wenig zu inflationär eingesetzt. Dadurch wirkt SWISS ARMY MAN stellenweise ein wenig redundant. Wenn das nicht stört und wer sich einfach einmal gut amüsieren will, der schaut sich diesen Film an.

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 13.10.2016

Inferno

Der berühmte Harvard-Symbologen Robert Langdon (Tom Hanks) wird mit einer Reihe von Hinweisen konfrontiert, die mit Dantes „Inferno“ zusammenhängen. Nachdem er in einem italienischen Krankenhaus mit Amnesie erwacht ist, tut er sich mit der jungen Ärztin Sienna Brooks (Felicity Jones) zusammen, weil er hofft, dass sie ihm dabei helfen kann, seine Erinnerung wiederzuerlangen. Gemeinsam hetzen sie Weiterlesen

Welcome to Norway

Primus (Anders Baasmo Christiansen) ist ein Mann mit großen Visionen und noch größeren Niederlagen. Am größten aber ist bei ihm die Abneigung gegen alles Fremde. Die vielen Flüchtlinge, von denen allseits die Rede ist, kommen ihm trotzdem gerade recht. Sein Pleite gegangenes Hotel im Norden Norwegens soll dank ihnen doch noch zur Goldgrube werden, denn Weiterlesen

Die Welt der Wunderlichs

Mimi Wunderlich (Katharina Schüttler) – alleinerziehend in Mannheim – hat soeben ihren Job verloren und auf dem Parkplatz einen Kunden (Steffen Groth) angefahren. Nur, weil sie schon wieder Hals über Kopf zur Schule musste, wo der hyperaktive Sohn (EWi Rodriguez) eine Lehrerin in den Schrank gesperrt hat. Mimis manischer Vater (Peter Simonischek) ist aus dem Weiterlesen

American Honey

Star (Sasha Lane) ist gefangen in einem Leben, dass sie sich so nicht erträumt hat. Als sie eines Tages Jake (Shia LaBeouf) sieht, ist sie fasziniert. Er ist der vermeintliche Kopf einer Gruppe unbeschwerter Jugendlicher, denen sie in einem Supermarkt begegnet. Unvermittelt lädt er sie ein, sich ihnen anzuschließen. In Star keimt der Gedanke, alles Weiterlesen