Straw Dogs – Wer Gewalt sät

Kinostart: 01.12.2011

OT: Straw Dogs (USA 2011)
Länge: 110 Minuten
Genre: Thriller
Regie: Rod Lurie
Drehbuch: Rod Lurie
Darsteller: James Marsden, Kate Bosworth, Alexander Skarsgard, Dominic Purcell, Laz Alonso, Willa Holland, James Woods

David Sumner (James Marsden) und seine Frau Amy (Kate Bosworth), zwei weltgewandte Städter, ziehen nach dem Tod von Amys Vater in ihre alte Heimatstadt, dem idyllisch gelegenen Blackwater, im tiefen Süden Mississippis. Jeder weiß hier viel über den anderen. Und der wöchentliche Höhepunkt in dem Städtchen ist das Footballspiel am Freitagabend.

Aber die Idylle trügt. Während Amys Ex-Freund Charlie (Alexander Skarsgard) und seine Football-Mannschaft der attraktiven Amy nachstellen, laden Sie den arglosen David zu einer Jagdpartie ein, die nach und nach in einer Gewaltspirale mündet. Als dann noch die Tochter des ehemaligen Football Coaches Tom Heddon (James Woods) vermisst wird, gerät die Situation völlig außer Kontrolle und endet in einer extrem gewaltsamen Konfrontation.

Kritik

Im Jahre 1971 sorgte Sam Peckinpah mit seinem Film „Straw Dogs“ für Aufsehen, zeigte er doch die Wandlung des biederen Mathematikers (Dustin Hoffman) zum Amokläufer, der mit äußerst brutaler Gewalt die Vergewaltigung seiner Frau rächt.

Auch die aktuelle Neuverfilmung hält sich stark am Original, siedelt die Geschichte jedoch im Süden der USA an. Die Spannung steigt von Minute zu Minute, und das obwohl eigentlich von vorne herein klar ist, worauf der Film hinauslaufen wird. Sicherlich stellt die dargestellte Gewalt heutzutage keine solch große Provokation mehr da wie noch 1971, trotzdem mag sie für einige Zuschauer ein wenig zu viel sein.

Letztendlich tragen aber in erster Linie die großartigen Darsteller zum Gelingen des Filmes bei. Kate Bosworth gefällt in ihrer verführerischen Rolle und James Marsden (dieses Mal mit Atze-Schröder-Gedächtnisfrisur) nimmt man die Wandlung vom Pazifisten zum Rächer ab. Unbedingt anschauen, wenn die ausufernde Gewalt nicht stören sollte.

Bildergalerie

Trailer

httpvh://youtu.be/H1FuYGRcFXk

Facebook-Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Neustarts am 01.12.2011

London Boulevard

Der Londoner Ganove Mitchel (Colin Farrell) will nach drei Jahren Knast ein neues Leben anfangen. Doch vor dem Gefängnis wartet schon sein alter Kumpel Billy auf ihn. Zufällig trifft Mitchel auf den öffentlichkeitsscheuen Filmstar Charlotte (Keira Knightley), die in ihrer Luxusvilla von einer Schar von Paparazzi belagert wird. Souverän klärt Mitchel die Situation auf seine Weiterlesen

Jane Eyre

18-jährig tritt die unscheinbare und mittellose Jane Eyre (Mia Wasikowska) ihre neue Stelle als Hauslehrerin im geheimnisvollen Herrenhaus Thornfield an, dessen Haushalt von der gutmütigen Mrs. Fairfax (Judi Dench) geführt wird. Aufgewachsen als Waisenkind war Janes bisheriges Leben geprägt von Entbehrungen und fehlender Liebe. Umso mehr fühlt sie sich von der ersten Begegnung an magisch Weiterlesen

In Time

In der Zukunft hat die Menschheit den Alterungsprozess besiegt, der mit 25 Jahren stoppt. Allerdings stirbt man mit 26, wenn man sich nicht zusätzliche Lebenszeit verdient. Die einzige Möglichkeit zu überleben besteht darin, sich mehr Zeit zu verdienen, sie zu stehlen oder zu erben. Denn Zeit ist die neue Währung.