Straight Outta Compton

Kinostart: 27.08.2015

OT: Straight Outta Compton (USA 2015)
Länge: 147 Minuten
Genre: Drama
Regie: F. Gary Gray
Drehbuch: Jonathan Herman, Andrea Berloff
Darsteller:

Corey Hawkins, Jason Mitchell, Paul Giamatti, O’Shea Jackson. Jr., Neil Brown Jr., Aldis Hodge, R. Marcos Taylor, Tate Ellington, Carra Patterson, Marlon Yates Jr., Keit Powers

Mathias Wagner gefällt dieser Artikel

Mitte der 80er Jahre ist Compton, gelegen am Stadtrand von L.A., einer der gefährlichsten Orte der USA. Der Konflikt zwischen den rivalisierenden Gangs eskaliert zunehmend, der Handel mit Crack gehört zum Alltag und fast täglich sterben junge Afroamerikaner in den Straßen. Das als rassistisch bekannte Los Angeles Police Department greift hart durch und die Gewaltspirale dreht sich unaufhörlich weiter. Eine Thematik, die erschreckender Weise bis heute nichts an Aktualität verloren hat. 

Die Hauptstadt der Gangs mit der höchsten Kriminalitätsrate des Landes prägt fünf junge Männer nachhaltig. Sie beginnen, ihre bitteren Erfahrungen in radikal ehrlicher Musik zu verarbeiten. In ihren Texten rebellieren sie gegen den brutalen Alltag, die Polizeiwillkür und ihre scheinbar aussichtslose Lage. Mit dem Album STRAIGHT OUTTA COMPTON geben N.W.A. (Niggaz With Attitudes) einer unterdrückten Generation eine explosive Stimme und einen neuen Sound, die das Land und die gesamte Musikindustrie bis heute nachhaltig aufmischen.

Kritik

Eigentlich höre ich keinen Hip Hop, wenn man mal von ein paar wenigen Songs absieht, bin daher also umso erstaunter, wie sehr mich trotzdem ein Film wie STRAIGHT OUTTA COMPTON faszinieren konnte. F. Gary Gray erzählt hier in eindrucksvollen Bildern die Entstehungsgeschichte der Rapgruppe N.W.A., aber auch ihren Niedergang, ausgelöst durch Streitereien um Tantiemen und dergleichen.

Mit Dr. Dre, Ice Cube und Eazy-E und diversen weiteren Nebenfiguren hat der Film dann nach der Trennung auch wesentlich mehr zu erzählen, als manch andere Biographie. Kein Wunder, stecken in diesem Film doch mindestens drei gleichberechtigte Charaktere, die mindestens gleich wichtig sind. Die Zeit dafür nimmt sich STRAIGHT OUTTA COMPTON dann auch und trotzdem wirken die 147 Filmminuten keine einzige Minute zu lang.

Wer Rap mag, der wird sich diesen Film sowieso nicht entgehen lassen, aber alle anderen sollten sich von ihrem Musikgeschmack nicht blenden lassen. Dieser Film hat weitaus mehr zu bieten, als nur Musik: Drei Männer, die mit ihrer unangepassten Art den Zeitgeist trafen und Musikgeschichte geschrieben haben. Und angesichts der aktuellen Vorfälle in den USA ist STRAIGHT OUTTA COMPTON aktueller, als man glauben mag…

Bildergalerie

Invalid Displayed Gallery

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 27.08.2015

Frank

Frank (Michael Fassbender) ist der exzentrische Frontmann der experimentellen Rockband Soronprfbs und buchstäblich der Kopf der Band. Denn Frank trägt ständig einen übergroßen Pappmaché-Kopf auf seinen Schultern und dies nicht nur bei den skurrilen Live-Shows, sondern auch im Alltag. Nicht mal die Bandmitglieder haben je sein Gesicht gesehen. Als der Keyboarder ausfällt, engagiert Frank spontan Weiterlesen

We Are Your Friends

Der smarte Cole (Zac Efron) träumt davon, als Electro-DJ voll durchzustarten und den einen Song zu produzieren, der ihm den Durchbruch zum Erfolg bringt. Tagsüber hängt er mit seinen alten Freunden ab, nachts zieht es ihn jedoch in die Szene-Spots von Los Angeles. Als ihn der charismatische, etablierte DJ James (Wes Bentley) unter seine Fittiche Weiterlesen

Der Chor – Stimmen des Herzens

Der rebellische 12-jährige Stet (Garrett Wareing), allein gelassen von einer überforderten Mutter und in der Schule in Dauerkonflikten mit Lehrern und Mitschülern, hat eigentlich keine Aussichten, aus diesem Kreislauf auszubrechen. Aber durch seine außergewöhnliche musikalische Begabung und den Einsatz seiner Schulleiterin (Debra Winger), kommt er nach dem Unfalltod seiner Mutter auf die renommierteste Chorschule der Weiterlesen

Das Märchen der Märchen

In einer magischen Felsen- und Waldlandschaft regieren drei Herrscher in ihren Königreichen. Der König von Longtrellis (John C. Reilly) ist bereit zum Äußersten zu gehen, um seiner Königin (Salma Hayek) den einen sehnlichen Wunsch zu erfüllen, einen Sohn auf die Welt zu bringen, auch wenn er damit Tod und Schrecken heraufbeschwört. Der König von Strongcliff Weiterlesen

Hitman – Agent 47

Ein gentechnisch manipulierter Elite-Killer (Rupert Friend) kommt als perfekte Tötungsmaschine zum Einsatz. Seinen Namen hat er von den zwei letzten Ziffern eines Barcodes, den man ihn ins Genick tätowiert hat. 46 Agentenklone hat es vor ihm gegeben, er ist das inzwischen ausgereifte Modell der Serie – schneller, stärker, ausdauernder und klüger als alle seine Vorgänger. Sein Weiterlesen