Silent Heart – Mein Leben gehört mir

Kinostart: 24.03.2016

OT: Stille Hjerte (Dänemark 2014)
Länge: 95 Minuten
Genre: Drama
Regie: Bille August
Drehbuch: Christian Torpe
Darsteller: Ghita Nørby, Paprika Steen, Danica Curcic, Morten Grunwald, Pilou Asbæk, Jens Albinus, Vigga Bro, Oskar Sælan Halskov
Der Filmaffe, Martin Carter, Mathias Wagner gefällt dieser Artikel

Esther (Ghita Nørby) und ihr Mann Poul (Morten Grunwald), beide um die 70, laden ihre Familie in ihr Haus auf dem Land ein, um gemeinsam das Wochenende zu verbringen. Esther leidet unter der Nervenkrankheit ALS und will selbstbestimmt sterben. Die Schwestern Heidi (Paprika Steen) und Sanne (Danica Curcic) haben den Wunsch ihrer kranken Mutter akzeptiert, im Verlauf des Wochenendes können sie jedoch immer schlechter mit ihrer Entscheidung umgehen. Verdrängte Konflikte brechen auf, entladen sich und Sanne plant, den Tod der Mutter doch noch zu verhindern. 

Kritik

Freiwillig und selbstbestimmt aus dem Leben treten – selten wurde dieses Thema so wunderbar und eindrucksvoll in Szene gesetzt, wie in SILENT HEART – MEIN LEBEN GEHÖRT MIR.

Bislang war der dänische Regisseur Bille August mehr auf Literaturverfilmungen abonniert. Man denke nur an NACHTZUG NACH LISSABON oder FRÄULEIN SMILLAS GESPÜR FÜR SCHNEE. Mit SILENT HEART widmet er sich jetzt einer einzigen Familie und deren größtem Geheimnis. Denn warum die Familienmitglieder hier zu einem vorgezogenen Weihnachtsfest zusammenkommen, offenbart sich erst sehr langsam. Wenn dann jedoch die einzelnen Konflikte ans Licht kommen und über die unterschiedlichen Positionen diskutiert wird, dann wird schnell klar, dass August hier extrem scharfsinnig beobachtet.

Als Zuschauer wird man unweigerlich Zeuge des allerletzten Zusammenkommens einer Familie, deren Leben im Anschluss nicht mehr dasselbe sein wird. August  beobachtet genau, unterlässt es aber bewusst, die Situation zu werten. Ein wahrlich liebevolles und eindringliches Portrait einer Familie am Scheideweg.

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 24.03.2016

My Big Fat Greek Wedding 2

Vor 14 Jahren waren die Zuschauer weltweit von den Charakteren des Filmes MY BIG FAT GREEK WEDDING ergriffen und sahen ihre eigenen Familienangehörigen in den liebenswert frechen und kecken Mitgliedern des Portokalos-Clans. Nun enthüllt die Fortsetzung ein Familiengeheimnis, das die beliebten Charaktere für eine noch größere und griechischere Hochzeit wiedervereint. 

Mein Ein, mein Alles

Nach einem schweren Skiunfall wird Tony (Emmanuelle Bercot) in ein Reha-Zentrum gebracht. Dort muss die junge Frau nicht nur mühsam das Gehen neu erlernen, sondern auch ihr inneres Gleichgewicht wiederfinden. Zeit, um auf ihre turbulente Beziehung mit Georgio (Vincent Cassel) zurückzublicken: Warum haben sie sich geliebt? Wer ist dieser Mann, dem sie so verfallen war? Weiterlesen