Seventh Son

Kinostart: 05.03.2015

OT: Seventh Son (USA / Großbritannien 2013)
Länge: 102 Minuten
Genre: Fantasy / Action
Regie: Sergei Bodrov
Drehbuch: Charles Leavitt, Steve Knight, basierend auf dem Roman "Spook – Der Schüler des Geisterjägers" von Joseph Delaney
Darsteller:

Jeff Bridges, Ben Barnes, Alicia Vikander, Kit Harington, Olivia Williams, Antje Traue, Djimon Hounsou, Julianne Moore

Mathias Wagner gefällt dieser Artikel

Er steht im Mittelpunkt einer uralten Prophezeiung, auch wenn er zunächst noch nichts davon ahnt: Der Junge Tom (Ben Barnes), der auf dem Hof seiner Mutter arbeitet, ist erwählt, zum Helden zu werden. Als siebter Sohn eines siebten Sohnes gehört er zum Orden der Geisterjäger, der gegen Hexen und andere magische Wesen kämpft. Tom geht bei John Gregory (Jeff Bridges), dem letzten Meister in der Kunst, schwarze Magie abzuwehren, in die Lehre. Und bald bekommt er es mit einer übermächtigen Gegnerin zu tun: der Hexe, Mutter Malkin (Julianne Moore), die nichts weniger will, als die Geisterjäger ein für alle Mal auszulöschen – und die dazu eine ganze Armee übernatürlicher Gestalten befehligt… 

Kritik

Immer wieder wurde die Verfilmung der Roman-Reihe „Spook – Der Schüler des Geisterjägers“ von Joseph Delaney verschoben, zwischenzeitlich wechselte sogar das produzierende Studio. Das alles ist natürlich nicht ohne Grund geschehen und wenn man sich den Film anschaut, dann merkt man schnell, warum…

Beginnen wir mit Jeff Bridges: Wusste der erfahrende Schauspieler in anderen Genreproduktionen durchaus zu überzeugen, wie z.B. in HÜTER DER ERINNERUNG – THE GIVER, so wirkt er hier völlig deplatziert. Bridges spricht im Original mit der so extrem verstellten, fiepsigen Stimme, dass das immer wieder zu ungewollten Lachern während der Pressevorführung führte.

Doch auch die Special Effects wissen nicht zu überzeugen. Klar sehen sie meisten durchaus eindrucksvoll aus, aber immer mal wieder hat man als Zuschauer den Eindruck, dass die Perspektive vollkommen vermurkst ist. Wenn bei einem Blick auf einen Mann im Ruderboot der Hintergrund so wirkt, als würde das Boot etwa 100 Meter in der Luft schweben, dann hat hier schlichtweg irgendwer nicht richtig aufgepasst. Das wirkt dilettantisch und ist mehr als ärgerlich.

Wenigsten Julianne Moore weiss in ihrer Rolle als böse Hexe zu überzeugen, aber wer sich (immer noch) davon überzeugen muss, dem sei eher STILL ALICE ans Herz gelegt, der ebenfalls in dieser Woche gestartet ist. So bleibt SEVENTH SON ein einziges Ärgernis, von dem es mit Sicherheit keine weiteren Teile geben wird.

Bildergalerie

Invalid Displayed Gallery

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 05.03.2015

Still Alice – Mein Leben ohne Gestern

Zunächst sind es nur Kleinigkeiten, die kaum jemandem auffallen. Bei einem Vortrag fällt Professorin Alice Howland (Julianne Moore) plötzlich ein Wort nicht ein. Wenig später dann verliert sie beim Joggen die Orientierung, obwohl sie die Strecke fast jeden Tag läuft. Die 50-jährige, die an der Columbia University Linguistik lehrt, ahnt bald, dass mit ihr etwas Weiterlesen

Verstehen Sie die Béliers?

Ein Wochenmarkt irgendwo in der französischen Provinz. Hinter ihrem Käsestand steht, wie jede Woche, die gesamte Familie Bélier. Während die Eltern Rodolphe (François Damiens) und Gigi (Karin Viard) sowie Sohn Quentin (Luca Gelberg) zwar auffällig freundlich, aber sehr schweigsam sind, ist Tochter Paula (Louane Emera) umso gesprächiger. Die Kunden im Ort kennen das schon und Weiterlesen