Ruhet in Frieden – A Walk Among the Tombstones

Kinostart: 13.11.2014

OT: A Walk Among the Tombstones (USA 2014)
Länge: 115 Minuten
Genre: Action / Thriller
Regie: Scott Frank
Drehbuch: Scott Frank, basierend auf dem Roman von Lawrence Block
Darsteller: Liam Neeson, Dan Stevens, Boyd Holbrook, Brian "Astro" Bradley, Ólafur Darri Ólafsson, David Harbour, Adam David Thompson

Acht Jahre ist es her, dass Matthew Scudder (Liam Neeson) den Polizeidienst quittierte, nachdem er beim Versuch, einen Überfall zu verhindern, einen unschuldigen Passanten erschoss. Inzwischen verdient er seinen Lebensunterhalt als Privatermittler, hat dem Alkohol entsagt und lebt zurückgezogen. Als Scudder von dem Drogendealer Kenny (Dan Stevens) den Auftrag erhält, die Männer ausfindig zu machen, die seine Frau gekidnappt und brutal ermordet haben, führt ihn der Fall tief in die Unterwelt von New York. Langsam offenbart sich, dass die Entführung nicht die einzige war, sondern Teil einer ganzen Serie äußerst gewalttätiger Straftaten – immer mit tödlichem Ausgang. Scudder sieht sich auf seiner Suche nach Gerechtigkeit gezwungen, selbst die Grenzen des Gesetzes zu überschreiten, während die Täter bereits ihr nächstes Opfer ins Visier nehmen…

Kritik

Siebzehn mal schickte der Erfolgsautor Lawrence Block seinen Romanhelden Matt Scudder bereits auf diverse Missionen. Jetzt bringt Regisseur Scott Frank den problembelasteten Privatdetektiv das erste Mal auf die große Leinwand – wenn man einmal vom ersten Versuch „8 Millionen Wege zu sterben“ mit Jeff Bridges aus dem Jahre 1986 absieht, die kaum irgendwer bemerkt hat.

Ein wenig erinnert RUHET IN FRIEDEN an die TAKEN-Reihe und so wähnt man sich zu Beginn durchaus in einer weiteren Fortsetzung. Doch in diesem Fall ist die von Liam Neeson verkörperte Figur ein ganzes Stück verlorener und sucht nach seiner eigenen Form von Erlösung. Der Film verzichtet überwiegend auf den sonst so typischen Action-Overkill des Genres. Stattdessen konzentriert er sich auf seine Figuren und lässt selbst Kriminelle menschlich erscheinen. Das hat Scott Frank deutlich aus den Romanen von Lawrence Block übernommen. Ebenso Scudders innerer Kampf und die Art und Weise, wie sich die Figur dem Druck und den Situationen stellen muss, in die er gerät.

So ist RUHET IN FRIEDEN eigentlich mehr Charakterstudie denn Action-Thriller und in jedem Fall ein Film, der ohne den charismatischen Liam Nesson nicht funktionieren würde.

Bildergalerie

Invalid Displayed Gallery

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 13.11.2014

Mommy

Die resolute Diane (Anne Dorval) liebt ihren 15-jährigen Sohn Steve (Antoine Olivier Pilon) über alles, obwohl er sie mit seinen extremen Wut- und Gewaltausbrüchen in den Wahnsinn und in den Ruin treibt. Seit dem Tod seines Vaters hat Steve eine Reihe von Heimen für schwer erziehbare Kinder durchlaufen. Nun kommt er zurück zu seiner Mutter, Weiterlesen

Bevor der Winter kommt

Paul (Daniel Auteuil) ist ein erfolgreicher Arzt, ein Fachmann auf seinem Gebiet. Privat ist er seit über 30 Jahren glücklich mit Lucie (Kristin Scott Thomas) verheiratet. Doch dann trifft er zufällig auf die junge, geheimnisvoll attraktive Lou (Leïla Bekthi). Sie ist Studentin, unangepasst und frei. Pauls Leben gerät aus den eingespielten Bahnen. Blumensträuße, immer rote Weiterlesen

Nightcrawler

Lou Bloom (Jake Gyllenhaal) lebt zurückgezogen in Los Angeles und hält sich mehr schlecht als recht mit kleinen Diebstählen über Wasser. Nach erfolglosem Bemühen um einen anständigen Job, beginnt er als freier Kameramann für einen TV-Nachrichtensender zu arbeiten. Sein Spezialgebiet: lokale Verbrechen und Unfälle. Dabei muss er nicht nur möglichst als erster am Tatort sein, Weiterlesen

Ich darf nicht schlafen

Nichts in ihrer Umgebung ist ihr vertraut: Christine Lucas (Nicole Kidman) erwacht jeden Tag verängstigt und verwirrt. Sie schläft neben einem Mann, der sagt, er sei ihr Ehemann, in einem Haus, von dem er sagt, es gehöre ihnen. Sie hält sich für eine alleinstehende Frau Mitte zwanzig, doch in Wirklichkeit ist sie verheiratet und vierzig Weiterlesen

Wie schreibt man Liebe?

Drehbuchautor Keith Michaels (Hugh Grant) hatte alles, einen Oscar®, Geld und Ruhm. Außerdem versprühte er diese unwiderstehliche Mischung aus britischem Witz und Charme. Doch das ist lange her: Nach einigen Flops ist er geschieden, pleite, ohne Aussicht auf neue Aufträge und mitten in einer ausgewachsenen Midlifecrisis. Sein letzter Ausweg: Er soll am College von Binghamton, Weiterlesen