Only Lovers Left Alive

Kinostart: 26.12.2013

OT: Only Lovers Left Alive (Deutschland / Großbritannien / Frankreich / Zypern)
Länge: 123 Minuten
Genre: Drama / Fantasy
Regie: Jim Jarmusch
Drehbuch: Jim Jarmusch
Darsteller: Tilda Swinton, Tom Hiddleston, Mia Wasikowska, John Hurt, Anton Yelchin, Jeffrey Wright, Slimane Dazi, Carter Logan

Der Undergroundmusiker Adam (Tom Hiddleston) versteckt sich in einer heruntergekommenen Villa in Detroit vor den Zumutungen der modernen Welt, während seine große Liebe Eve (Tilda Swinton) tausende Kilometer entfernt Zuflucht in der romantischen Kasbah von Tanger gefunden hat. Als sie spürt, dass ihr lebensmüder Gefährte seiner Unsterblichkeit ein Ende setzen will, macht sie sich sofort auf den Weg zu ihm. Die Liebe von Adam und Eve hat schon Jahrhunderte überdauert, aber ihr ausschweifendes Idyll wird jäh zerstört von Eves wilder Schwester Ava (Mia Wasikowska)… Können diese klugen und sensiblen Außenseiter überleben, obwohl die moderne Welt, die sie umgibt, gerade zusammenbricht?

Kritik

Jim Jarmusch, der Meister des Independant-Kinos zeigt mit ONLY LOVERS LEFT ALIVE wieder mal, wozu ein guter Film in der Lage ist. Immer wieder überraschend, lakonisch, tieftraurig, aber kurz darauf auch wieder absurd komisch. Ein Wechselbad der Gefühle, wie es nur ein Jarmusch auf die Leinwand bringen kann.

Beim diesjährigen Filmfest in Hamburg wurde der Film begeistert empfangen und direkt im Anschluss durfte die Hauptdarstellerin Tilda Swinton den Douglas-Sirk-Preis entgegen nehmen. Zum Abschluss des Jahres dürfen dann auch endlich alle Zuschauer diese Filmperle begutachten.

Für Jim Jamusch sind seine Hauptfiguren Adam und Eve Metaphern für den derzeitigen Zustand menschlichen Daseins – sie sind verletzbar und bedroht von den Naturgewalten und dem kurzsichtigen Verhalten derjenigen, die an der Macht sind. Das macht ONLY LOVERS LEFT ALIVE zu einem mehr als sehenswerten Film, mit dem sich das Filmjahr 2013 perfekt abschließen lässt.

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 26.12.2013

Buddy

Eddie (Alexander Fehling) hat es gut: haufenweise Kohle, dicke Autos und eine ganze Menge Frauen. Weil ihm aber sein Partyleben wichtiger ist als die Firma seines verstorbenen Vaters, sinken die Umsätze genauso rasant wie sein Image. Im Grunde könnte ihn nur ein Schutzengel retten. Und genau der platzt eines Tages in Eddies Leben! Da Eddie Weiterlesen

Das Mädchen und der Künstler

Frankreich im Sommer 1943. In einem Dorf am Rande der Pyrenäen lebt der Bildhauer Marc Cros (Jean Rochefort) mit seiner Frau Lea (Claudia Cardinale) im von Deutschland besetzten Frankreich nahe der spanischen Grenze. Der Künstler hat sein Leben und seine Arbeit der Suche nach Schönheit in ihrer reinsten Form gewidmet – vergebens, wie er findet.