Northmen – A Viking Saga

Kinostart: 23.10.2014

OT: Northmen – A Viking Saga (Schweiz / Deutschland / Südafrika 2014)
Länge: 97 Minuten
Genre: Abenteuer / Action
Regie: Claudio Fäh
Drehbuch: Bastian Zach, Matthias Bauer
Darsteller: Tom Hopper, Ryan Kwanten, Ken Duken, Charlie Murphy, James Norton, Ed Skrein, Anatole Taubman, Johan Hegg

873 nach Christus: Vom eigenen König verbannt, nimmt eine Horde furchtloser Wikinger Kurs auf Britannien. Ihr Ziel: das Kloster Lindisfarne mit seinen Goldschätzen, die sie unter ihrem draufgängerischen Anführer Asbjörn (Tom Hopper) plündern wollen, um sich vom auferlegten Bann freizukaufen. Von einem schweren Sturm überrascht, zerschellt ihr Drachenboot jedoch an den Felsen vor der schottischen Küste. Gestrandet auf feindlichem Gebiet, ist ihre einzige Chance, sich in das Danelag, eine entfernt gelegene Wikingersiedlung, zu retten. Auf ihrem beschwerlichen Weg durch die Highlands bringen die Krieger Lady Inghean (Charlie Murphy), die mutige Tochter des schottischen Königs Dunchaid (Danny Keogh), in ihre Gewalt. Die Verbannten wittern ihre Chance auf ein beträchtliches Lösegeld. Doch Dunchaid hetzt den Entführern sein berüchtigtes „Wolfsrudel“ auf den Hals. Dieser Söldnertrupp ist wegen seiner Grausamkeit im ganzen Land gefürchtet. 

Nur durch die Unterstützung des geheimnisvollen Mönchs Conall (Ryan Kwanten) entkommen die harten Nordmänner im allerletzten Moment den Angriffen der zu allem entschlossenen „Wölfe“ und ihres erbarmungslosen Anführers Hjorr (Ed Skrein). Conall führt die Wikinger auf den längst vergessenen „Pfad der Schlange“, den einzig sicheren Weg ins Danelag. Ein gnadenloser Wettlauf gegen die Zeit beginnt – eine Jagd auf Leben und Tod.

Kritik

Zu kaum einem anderen Film in diesem sind wir Pressevertreter vom Verleih mit mehr „Info-Mails“ zum Film „bombardiert worden, als zu NORTHMEN – A VKING SAGA. Dementsprechend hoch waren natürlich die Erwartungen, als uns der Film dann endlich gezeigt wurde. Ob das nun unser Fehler war oder ob der Film tatsächlich eher durchschnittlich ist, kann sich ab dem 23.10. nun jeder Kinobesucher in Deutschland beantworten.

Während Action-Fans durchaus auf ihre Kosten kommen, bietet der Film denjenigen, denen das nicht genug ist, eine recht dürftige Handlung. Die Kampfszenen allerdings sind exzellent inszeniert und oftmals spart der Regisseur Claudio Fäh extrem brutale Momente durch einen geschickten Schnitt aus und überlässt es so dem Zuschauer, die Handlung in seinem Kopf weiterzuführen.

In der Summe bleibt NORTHMEN – A VIKING SAGA jedoch durschnittliches Actionkino, wie man es bereits etliche Male zuvor gesehen hat.

Bildergalerie

Invalid Displayed Gallery

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 23.10.2014

Die Boxtrolls

Unter den gepflasterten Straßen der viktorianischen Stadt Cheesebridge, deren Bewohner neben Stand und Reichtum nichts so sehr schätzen, wie teuren, aber stinkenden Käse, leben die Boxtrolls. Ein liebenswertes, lebensfrohes und vor allem harmloses Völkchen, vor dem die Bewohner Cheesebridges aber in Angst leben, da sie angeblich Käse und Kinder stehlen. Von wegen stehlen, als sie Weiterlesen

Am Sonntag bist Du tot

Eigentlich will Dorfpriester James Lavelle (Brendan Gleeson) doch nur, dass es allen Menschen in seinem Provinznest an der irischen Küste gut geht. Doch seine Gemeinde schockt ihn regelmäßig durch ihren Hass und ihre Streitlust. Eines Tages, als der Geistliche die Beichte abnimmt, droht ihm eines seiner Schäfchen: „Am Sonntag bist du tot!“ Nicht, dass der Weiterlesen

Hin und weg

Ausgerechnet Belgien! Was soll es dort schon geben – außer Pommes und Pralinen? Doch Hannes und seine Frau Kiki bestimmen in diesem Jahr, wohin die jährliche Radtour mit ihren engsten Freunden gehen soll. Also startet die Gruppe voller Abenteuerlust, denn alles was zählt, ist schließlich die Zeit miteinander. Erst unterwegs erfahren die Freunde, dass Hannes Weiterlesen