Nerve

Kinostart: 08.09.2016

OT: Nerve (USA 2016)
Länge: 96 Minuten
Genre: Action / Thriller
Regie: Henry Joost, Ariel Schulman
Drehbuch: Jessica Sharzer, basierend auf dem Roman von Jeanne Ryan
Darsteller: Emma Roberts, Dave Franco, Juliette Lewis, Emily Meade, Miles Heizer, Kimiko Glenn, Marc John Jefferies, Machine Gun Kelly
Mathias Wagner, Siegfried Bendix gefällt dieser Artikel

Auf Vees (Emma Roberts) Highschool gibt es so gut wie kein anderes Gesprächsthema mehr, als die immer riskanter werdenden Challenges, die das illegale Online-Game „Nerve“ seinen Spielern stellt. Um einmal so wie ihre Freundin Sydney im Mittelpunkt zu stehen meldet sich die eher schüchterne Vee kurzentschlossen selbst bei „Nerve“ an. Angetrieben vom Kick des Verbotenen bricht Vee mit ihrem ebenso attraktiven wie mysteriösen neuen Game-Partner Ian (Dave Franco) schnell alle Tabus: keine Challenge ist ihnen zu riskant. Über Nacht werden Vee und Ian die Sensation des immer gefährlicher werdenden Spiels! Doch als Vee herausfindet, dass ihre gesamten Social Media Accounts gehackt wurden, und versucht, aus dem Spiel wieder auszusteigen, muss sie feststellen, dass es dafür längst zu spät ist…

Kritik

Kann man Emma Roberts und Dave Franco eigentlich noch als Jungstars bezeichnen? Ach egal, schließlich geht es hier um NERVE und der macht verdammt viel Spaß!

In jedem Fall braucht man eigentlich nicht mehr darauf hinzuweisen, dass Emma Roberts die Nichte von Julia Roberts und Dave Franco der „kleine“ Bruder von James Franco ist. Schließlich haben sich beide in den vergangenen Jahren eine eigenständige Reputation aufgebaut.

In NERVE stehen die beiden jetzt erstmals gemeinsam vor der Kamera und überzeugen auf ganzer Linie. Natürlich richtet sich der Film in erster Linie an Teenager, aber wenn ich an die Meinungen meiner Kollegen nach der Pressevorführung denke, dann findet er auch im „gehobenen“ Alter Anklang. Das liegt mit Sicherheit an der cleveren Story, die vielleicht hier und dort mit einem kleinen Logikloch aufwartet, das man als Zuschauer aber rasend schnell wieder vergisst.

Neben seinen Darstellern lebt der Film aber auch von seiner filmischen Umsetzung. Die ist schnell, rasant und unglaublich stylish. Und wenn am Ende auch noch eine Botschaft rüberkommt, um so besser. NERVE ist ein starker Film für Teenager und alle Junggebliebenen.

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 08.09.2016

The Light Between Oceans

Eine abgelegene Insel im Westen Australiens, zu Beginn der 1920er Jahre. Eines Morgens entdecken der Leuchtturmwärter Tom Sherbourne (Michael Fassbender) und seine Frau Isabel (Alicia Vikander) ein angespültes Ruderboot, in dem die Leiche eines Mannes liegt – und ein neugeborenes Baby. Sie beschließen, das Kind zu sich zu nehmen und als ihr eigenes großzuziehen – Weiterlesen

Don’t Breathe

Eine Gruppe von Freunden bricht im festen Glauben, den perfekten Diebstahl zu begehen, in das Haus eines wohlhabenden blinden Mannes ein. Es sollte ihr letzter Einbruch sein, um sich eine neue Zukunft aufzubauen. Mit ersterem hatten sie recht: Es wurde ihr letzter…! 

Der Landarzt von Chaussy

Dr. Jean-Pierre Werner (François Cluzet) ist seit über 30 Jahren Landarzt und in seiner Dorfgemeinschaft sehr beliebt. Für die Nöte und Sorgen seiner Patienten hat er immer ein offenes Ohr. Als er plötzlich selbst erkrankt, ist er gezwungen, eine Vertretung einzustellen. Diese kommt, schneller als ihm lieb ist, in Gestalt der attraktiven und selbstbewussten Dr. Weiterlesen