My Old Lady

Kinostart: 20.11.2014

OT: My Old Lady (USA / Frankreich / Großbritannien 2014)
Länge: 106 Minuten
Genre: Drama / Komödie
Regie: Israel Howovitz
Drehbuch: Israel Howovitz
Darsteller: Kevin Kline, Maggie Smith, Kristin Scott Thomas, Dominique Pinon, Stéphane Freiss, Noémie Lvovsky
Caren Küppers gefällt dieser Artikel

Der mittellose New Yorker Mathias Gold reist nach Paris, um ein Apartment zu verkaufen. Er hat es von seinem verstorbenen Vater Max geerbt, zu dem er seit Jahren keinen Kontakt mehr hatte. Doch an Stelle des schnellen Geldes erwartet ihn in Frankreich die 92 Jahre alte Mathilde. Sie hat vor langer Zeit mit Mathias‘ Vater eine Immobilienleibrente vereinbart, darf also bis zu ihrem Tod im Apartment wohnen und erhält darüber hinaus eine monatliche Rente von 2400 Euro. Die fordert sie nun von Mathias ein, der sich plötzlich mit antiquierten französischen Gesetzen und Mathildes streitlustiger Tochter Chloé auseinandersetzen muss. 

Kritik

Israel Horowitz ist stolze 75 Jahre alt und legt mit MY OLD LADY sein Regiedebut vor. Dass er dabei sein eigenes Bühnenstück verfilmt, vereinfacht die Sache vielleicht ein wenig, trotzdem fragt man sich, warum er nicht schon früher auf diese Idee gekommen ist. Sein Alter und seine „Unerfahrenheit“ merkt man dem weltweit gefeierten Dramatiker und Drehbuchautor nämlich keinesfalls an – im Gegenteil – MY OLD LADY wirkt erfrischend und überhaupt nicht behäbig.

In erster Linie ist es aber erfreulich, Kevin Kline endlich einmal wieder in einer Hauptrolle auf der großen Leinwand zu sehen. Durch seine Leistung stellt man sich unweigerlich die Frage, warum man als Kinogänger so lange darauf verzichten musste. Natürlich beeindruckt auch Maggie Smith, die ihre Rolle mit Bravour ausfüllt. Beide zusammen – und natürlich auch Kristin Scott Thomas – verleihen dem Film eine wundervolle Aura, die trotz der Vorhersehbarkeit der Handlung erfrischend wirkt.

Bildergalerie

Invalid Displayed Gallery

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 20.11.2014

Die Tribute von Panem – Mockingjay – Teil 1

Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence) konnte von den Rebellen aus der Arena gerettet werden und in dem zerstört geglaubten Distrikt 13 in Sicherheit gebracht werden. Für die unterdrückte Gesellschaft wird sie zur heroischen Symbolfigur des Aufstands gegen das Kapitol. Als der Krieg ausbricht, der das Schicksal Panems für immer bestimmen wird, muss Katniss sich entscheiden: Kann Weiterlesen

Ein Schotte macht noch keinen Sommer

Zusammen mit ihren drei quirligen Kids fahren Doug (David Tennant) und Abi (Rosamund Pike) in die schottischen Highlands, um den 75. Geburtstag von Dougs Vater Gordie (Billy Connolly) zu feiern. Das Problem dabei: Doug und Abi leben seit einer Weile getrennt, haben aber bislang den Familienclan noch nicht darüber informiert. Um die Feierlichkeiten nicht zu Weiterlesen

Einer nach dem Anderen

Die Schneeräumung ist eine sehr verantwortungsvolle Tätigkeit. Nils (Stellan Skarsgård) geht ihr mit so einnehmender Zuverlässigkeit nach, dass er zum Bürger des Jahres gewählt wird. Doch schon kurz darauf verkehren sich die Vorzeichen von Nils‘ Ordnungsliebe. Als sein Sohn zufällig Opfer einer fatalen Verwechslung der Mafia wird, gerät der beste Bürger in einen ausschweifenden Drogenkrieg. Weiterlesen

Höhere Gewalt

Eine junge schwedische Familie macht Skiurlaub in den französischen Alpen. Die Sonne scheint, die Pisten sind herrlich, das Berg-Idyll perfekt. Doch plötzlich geschieht beim Mittagessen auf der Terrasse des Restaurants die Katastrophe: Eine Lawine rast mit voller Wucht auf sie zu. Panisch ergreift Mutter Ebba (Lisa Loven Kongsli) die beiden Kinder – panisch ergreift Vater Weiterlesen