Mistaken for Strangers

Kinostart: 10.07.2014

OT: Mistaken for Strangers (USA 2013)
Länge: 75 Minuten
Genre: Dokumentation
Regie: Tom Berninger
Drehbuch: Tom Berninger
Darsteller: Tom Berninger, Matt Berninger, Aaron Dessner, Bryce Dessner, Bryan Devendorf, Scott Devendorf, Brandon Reid, Carin Besser, Isla Berninger, Nancy Berninger, Paul Berninger, Barack Obama

Matt Berninger ist Leadsänger der schwer erfolgreichen Indie-Rockband THE NATIONAL: berühmt, begehrt und verdammt angesagt. Sein Bruder Tom ist Amateur-Horrorfilmer, findet Indie-Rock eine ziemliche Angeberei und würde in jedem Fall Heavy Metal vorziehen. Doch begeistert sind beide von der Idee, Tom könne die HIGH VIOLET Tour von THE NATIONAL begleiten und einen abgefahrenen Dokumentarfilm über die Band drehen. Eine Gelegenheit für die Brüder, sich mit ihrer Kreativität und ihren Ambitionen gegenseitig zu inspirieren. Wenn da nicht Toms gepflegter Chaotismus wäre und das schleichende Gefühl, trotz Splatter-Ästhetik irgendwie im Schatten des Bruders zu stehen. In das kühle Understatement der Band führt Tom zwar eine wunderbare Rotzigkeit ein. Doch er verliert sein eigentliches Vorhaben bald aus dem Blick, feiert die Nächte durch, versinkt im Chaos – und geht der Band gehörig auf die Nerven. Schließlich wird Tom gefeuert und muss versuchen, aus dem Durcheinander der letzten Monate so etwas wie einen Film zu machen.

Kritik

Im ersten Moment klingt die Inhaltsangabe recht interessant – Eine Musikerdoku, die vielleicht ein wenig von den typischen Vertretern des Genres abweicht. Entsprechend hoch waren meine Erwartungen, doch die wurden in der Pressevorführung des Filmes zutiefst enttäuscht. Von der Band THE NATIONAL, um die es in MISTAKEN FOR STRANGERS eigentlich gehen sollte, erfährt man so gut wie gar nichts. Ebenso sind nur ganz wenige Songausschnitte zu hören, geschweige denn Auftritte während der Tour zu sehen, die Tom mit der Kamera begleitet. Stattdessen stellt sich Tom Berninger als Totalversager und „Nichtsaufdiereihekrieger“ komplett in den Mittelpunkt und dominiert damit etwa 90 Prozent des Filmes. Sollte das ein künstlerisches Mittel der Band sein, sich von üblichen Dokumentationen abzuheben, so ist dieses komplett misslungen. Und falls dem nicht so sein sollte, zählt MISTAKEN FOR STRANGERS einfach zu den allerschlechtesten Musikdokus. Fehler. Setzen. Sechs. Minus.

Bildergalerie

Invalid Displayed Gallery

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 10.07.2014

Der wundersame Katzenfisch

Die 22-jährige Claudia (Ximena Ayala) lebt alleine in Guadalajara, Mexiko. Als sie mit einer Blinddarmentzündung im Krankenhaus landet, lernt sie Martha (Lisa Owen) kennen, eine alleinerziehende Mutter von vier Kindern, die trotz ihrer AIDS-Erkrankung voller Lebensfreude ist. Als Martha Claudia nach ihrer OP einsam nach Hause gehen sieht, lädt sie die junge Frau zu sich nach Weiterlesen

The Signal

Die Collegestudenten und Computerfreaks Nic (Brenton Thwaites) und Jonah (Beau Knapp) sind gemeinsam mit Nics Freundin Haley (Olivia Cooke) auf einem Trip durch den Südwesten der USA, als sie ein Signal ihres geheimnisvollen Hacker-Rivalen Nomad aufspüren. Ihre Suche führt sie in eine abgelegene, einsame Gegend Nevadas. In einem verfallenen Haus mitten im Nirgendwo glauben sie, Weiterlesen

Rico, Oskar und die Tieferschatten

Auf der Suche nach einer Fundnudel trifft der tiefbegabte, zehnjährige Rico (Anton Petzold) den hochbegabten, achtjährigen Oscar (Juri Winkler) und die beiden Jungs werden Freunde fürs Leben. Gemeinsam sind sie quer durch Berlin dem berüchtigten Entführer Mister 2000 auf der Spur. Doch dann ist Oskar plötzlich verschwunden und Rico muss seinen ganzen Mut zusammen nehmen, Weiterlesen

Die Karte meiner Träume

T.S. Spivet ist hochbegabt, ein talentierter Zeichner und begeistert sich leidenschaftlich für die Wissenschaft. Mit seinen Geschwistern und Eltern, die unterschiedlicher nicht sein könnten, lebt er auf einer abgelegenen Ranch im ländlichen Montana. Als er vom berühmten Smithsonian Museum unerwartet nach Washington D.C. eingeladen wird, um den prestigeträchtigen Baird-Preis entgegenzunehmen, macht er sich nachts heimlich Weiterlesen

Die große Versuchung

In einem kleinen Küstenstädtchen auf einer Insel vor Neufundland suchen die Bewohner eine neue Einkommensquelle, nachdem der Fischereihafen aus Mangel an Fischen schon vor längerer Zeit still gelegt wurde. Als ein Ölkonzern in Aussicht stellt, eine Fabrik auf der Insel errichten zu wollen, ist die Rettung zum Greifen nah: Einzige Bedingung ist ein niedergelassener Arzt. Weiterlesen