Madame Mallory und der Duft von Curry

Kinostart: 21.08.2014

OT: The Hundred Foot Journey (USA 2014)
Länge: 123 Minuten
Genre: Komödie / Drama
Regie: Lasse Halström
Drehbuch: Steven Knight, nach einem Roman von Richard C. Morais
Darsteller: Helen Mirren, Om Puri, Manish Dayal, Charlotte Le Bon, Farzana due Elehe, Amit Shae, Aria Pandya, Dillon Mitra, Michel Blanc

Hassan Kadam (Manish Dayal) ist ein junger, talentierter Koch mit dem Äquivalent zum „absoluten Gehör“ – dem „absoluten Geschmack“. Die Familie Kadam verlässt ihre Heimat Indien, angeführt von Familienoberhaupt „Papa“ (Om Puri), und landet über Umwege in dem idyllischen Dörfchen Saint-Antonin-Noble-Val im Süden Frankreichs – genau der richtige Ort, um ein indisches Restaurant zu eröffnen, entscheidet Papa. Das wiederum gefällt Madame Mallory (Helen Mirren) gar nicht: Die unterkühlte Französin ist Chefin des „Le Saule Pleureur“, einem mit dem Michelin Stern ausgezeichneten französischen Restaurant, nur wenige Schritte entfernt von dem neuen, lebhaften indischen Lokal der Familie Kadam. 

Und so findet Hassan sich plötzlich in einer handfesten Restaurantfehde zwischen seiner indischen Großfamilie und ihrem „Maison Mumbai“ auf der einen Seite und der alteingesessenen Madame Mallory auf der anderen Seite wieder. Bis sich Hassans Leidenschaft sowohl für französische Haute Cuisine als auch für Madame Mallorys bezaubernde Sous-Chefin Marquerite (Charlotte Le Bon) vereint mit seiner wunderbaren Gabe, die Köstlichkeiten beider Kulturen zu verbinden und Saint-Antonin-Noble-Val mit unwiderstehlichen Aromen zu durchdringen, die selbst Madame Mallory nicht ignorieren kann. Anfangs noch Madame Mallorys kulinarischer Rivale, erkennt sie schon bald Hassans einzigartiges Talent als Koch und nimmt ihn unter ihre Fittiche…

Kritik

Kaum ein Regisseur beherrscht das typische „Wohlfühl-Kino“ besser, als der schwedische Regisseur Lasse Halström. Seine Filme sind stets mit jeder Menge Zuckerguss überzogen, ohne dass man jedoch das Gefühl hat, von einem Klischee ins andere zu stolpern. Halström weiß nun mal einfach, wie weit er den Bogen spanen kann, ohne den Zuschauer zu verlieren.

MADAME MALLORY UND DER DUFT VON CURRY erinnert in der Grundidee stark an seinen bislang größten Erfolg CHOCOLAT. Auch hier mischt er gekonnt wunderbare französische Landschaften mit exquisit zubereiteten kulinarischen Genüssen.

Dass dieser Film funktioniert, liegt aber natürlich auch an seiner traumhaften Besetzung. Hellen Mirren spielt die zähe und zickige Restaurantchefin mit einer solchen Hingabe, dass es – wie immer – ein Spaß ist, ihr zuzusehen. Ihr gegenüber steht mit Om Puri ein bekanntes Gesicht und mit Manish Dayal ein junger, aufstrebender Darsteller.

In der Summe ist MADAME MALLORY UND DER DUFT VON CURRY ein wundervoller Film mit der richtigen Dosis Glückseligkeit.

Bildergalerie

Invalid Displayed Gallery

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 21.08.2014

Storm Hunters

Innerhalb weniger Stunden wird die Stadt Silverton vom beispiellosen Angriff der wütendsten Tornados seit Menschengedenken verwüstet. Die ganze Stadt ist der Gnade launischer und tödlicher Wirbelstürme ausgeliefert, und die Sturmjäger sagen voraus, dass das Schlimmste noch bevorsteht. Die meisten Menschen suchen Schutz, doch einige bewegen sich auf den Wirbelsturm zu, um auszuprobieren, wie weit ein Weiterlesen

The Expendables 3

Barney Ross (Sylvester Stallone) und sein als The Expendables bekanntes Team von Spitzensöldnern bekommen den Auftrag zu verhindern, dass eine gefährliche Waffe in die falschen Hände gerät – doch unvorhergesehene Umstände stellen die Situation auf den Kopf: Das Team findet heraus, dass der gesuchte skrupellose Waffenhändler niemand anderer ist als Conrad Stonebanks (Mel Gibson), Barneys Weiterlesen

When Animals Dream

Marie (Sonia Suhl) ist ein schüchterner Teenager, der gemeinsam mit ihren Eltern (Lars Mikkelsen, Sonia Richter) in einem kleinen Fischerdorf an der abgelegenen dänischen Nordküste lebt. Sie vertraut niemandem, außer Daniel (Jakob Oftebro), einem jungen Mann, der sich zu ihrer ungestümen Natur hingezogen fühlt. Als Marie bemerkt, dass sich ihr Körper zunehmend verändert, beginnt sie nach Antworten Weiterlesen

Sag nicht, wer Du bist

Der junge Tom aus Montreal fährt aufs Land, um am Begräbnis seines verunglückten Lovers teilzunehmen. Als er beim einsamen Gehöft der Familie eintrifft, stellt er überrascht fest, dass ihn keiner erwartet. Die Mutter Agathe weiß noch nicht einmal, dass ihr Sohn schwul war. Und der ältere Bruder Francis macht ihm blitzschnell mit Nachdruck klar, dass Weiterlesen

Göttliche Lage

Februar 2008, Dortmund-Hörde, eine Stadt im Ruhrgebiet, bis April 2001 einer der wichtigsten Stahlstandorte der Welt. Das riesige Gelände des Stahlwerkes Phoenix-Ost, das heute aussieht wie eine Mondlandschaft, soll in etwa zwei Jahren ein See sein, mit einer Marina und einer Piazza, die die Menschen aufatmen lassen. In hochwertigen Häusern und Bürogebäuden werden sie direkt Weiterlesen