Love Is All You Need

Kinostart: 22.11.2012

OT: Den skaldede Frisør (Dänemark / Schweden / Italien / Frankreich / Deutschland 2012)
Länge: 112 Minuten
Genre: Komödie
Regie: Susanne Bier
Drehbuch: Anders Thomas JENSEN
Darsteller: Pierce Brosnan, Trine Dyrholm, Molly Blixt Egelind, Sebastian Jessen, Paprika Steen, Kim Bodnia, Christiane Schaumburg-Müller, Micky Skeel Hansen

Um eine romantische Hochzeit zu feiern, treffen zwei ganz und gar unterschiedliche Familien aufeinander. Immer mehr Freunde trudeln ein, und schon Tage vor dem eigentlichen Fest herrscht eine lockere, unbeschwerte Stimmung. Alles ist akribisch bis ins kleinste Detail geplant. Die Vorfreude, die Aufregung und die atemberaubende Schönheit der Amalfi-Küste lassen kleinere Spannungen innerhalb der Gästeschar nebensächlich erscheinen. Doch in der ausgelassenen Nacht vor der Eheschließung schlagen die Emotionen hoch. Alte Konflikte brechen auf, neue zarte Bande werden geknüpft, überraschende Bekenntnisse bahnen sich an. Und mit dem smarten Geschäftsmann Philip (Pierce Brosnan) und der sanften, herzerfrischenden Ida (Trine Dyrholm) finden in all dem Trubel zwei Menschen zueinander, die nur Stunden zuvor noch Welten zu trennen schienen. 

Kritik

LOVE IS ALL YOU NEED bietet alles, was man für einen entspannten Kinoabend benötigt: eine herzerwärmende Geschichte, liebenswerte Darsteller, eine traumhafte Kulisse und wunderschöne Bilder. Die dänische Regisseurin Susanne Bier weiß halt, wei ein guter Film auszusehen hat. 2007 war sie bereits mit ihrem Film NACH DER HOCHZEIT für einen Oscar nominiert und 2011 räumte sie diesen Preis mit dem Film IN EINER BESSEREN WELT verdienterweise ab. Doch was macht man nach so einem Erfolg, kann man sich doch sicher sein, dass der nächste Film mit Argusaugen auseinandergenommen wird? Man wechselt einfach das Genre vom Drama zur (seichten) Komödie und nimmt damit den Kritikern den Wind aus den Segeln. Dieser Schachzug (so es denn einer gewesen ist) darf man durchaus als gelungen bezeichnen.

Pierce Brosnan erinnert in seiner Rolle ganz besonders an MAMA MIA, sind die beiden Filme doch gar nicht allzu weit voneinander entfernt – wenn man einmal davon absieht, dass LOVE IS ALL YOU NEED kein Musical ist. Doch auch alle anderen Rollen sind außerordentlich gut besetzt, so dass der Film ohne Einschränkungen für einen gemütlichen Kino-Wohlfühl-Abend empfohlen werden kann.

Bildergalerie

Trailer

Facebook-Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Neustarts am 22.11.2012

Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht – Teil 2

Bella (Kristen Stewart) erwacht völlig verwandelt. Jetzt ist sie Mutter und endlich auch… ein Vampir. Während sich die neugeborene Bella nie lebendiger gefühlt hat und ihr Ehemann Edward (Robert Pattinson) sich über die Schönheit seiner Frau, ihre Geschwindigkeit und ungewöhnliche Selbstbeherrschung freut, ist nun das Schicksal von Jacob Black (Taylor Lautner), von Bellas bestem Freund, auf Weiterlesen

Der Aufsteiger

Minister Saint-Jean wird mitten in der Nacht aus dem Schlaf gerissen: Ein Reisebus ist in eine Schlucht gestürzt, mehrere Jugendliche sind tot. Flugs reist der Herr Minister mit seiner Chefin für Öffentlichkeitsarbeit an den Unfallort, um Betroffenheit zu demonstrieren – und schon am nächsten Morgen in Paris für weitere Interviews zur Verfügung zu stehen. So Weiterlesen

Cold Blood – Kein Ausweg, keine Gnade

Addison (Eric Bana) und seine Schwester Liza (Olivia Wilde) sind nach einem Casino-Überfall auf der Flucht im verschneiten Nirgendwo von Michigan. Nach einem Autounfall beschließen sie, sich zu trennen. Mitten in einem Blizzard wird Liza von Jay (Charlie Hunnam) aufgelesen, der – gerade aus dem Gefängnis entlassen – zum Haus seiner Eltern Chet (Kris Kristofferson) Weiterlesen

Sinister

Der Schriftsteller Ellison Oswalt (Ethan Hawke) schreibt Bücher über wahre Verbrechen. Verzweifelt auf der Suche nach einem neuen Erfolg zieht Ellison mit Frau und Kindern in eine Kleinstadt in Pennsylvania, wo vor Jahren ein Massaker geschah, das bis heute nicht aufgeklärt ist. Dass ihr neues Heim das Haus der Ermordeten ist, verschweigt der Autor seiner Weiterlesen