Louder than Bombs

Kinostart: 07.01.2016

OT: Louder than Bombs (Norwegen / Frankreich / Dänemark 2015)
Länge: 109 Minuten
Genre: Drama
Regie: Joachim Trier
Drehbuch: Joachim Trier, Eskil Vogt
Darsteller: Isabelle Huppert, Gabriel Byrne, Jesse Eisenberg, Devin Druid, Amy Ryan, Rachel Brosnahan, David Strathairn, Ruby Jerins, Megan Ketch
Mathias Wagner gefällt dieser Artikel

Drei Jahre nach dem Unfalltod der bekannten Kriegsfotografin Isabelle Reed (Isabelle Huppert) bringen die Vorbereitungen zu einer großen Retrospektive ihren Ehemann Gene (Gabriel Byrne) und die beiden Söhne Jonah (Jesse Eisenberg) und Conrad (Devon Druid) wieder zusammen. Als anlässlich der Ausstellung ein Artikel in der New York Times erscheinen soll, der die wahren Umstände von Isabelles Tod aufzudecken droht, müssen die Drei zum ersten Mal wirkliches Verständnis füreinander entwickeln… 

Kritik

Meist sind es die kleinen Filme, die für die größten Gefühlsregungen sorgen. Genauso verhält es sich auch mit LOUDER THAN BOMBS.

Die Geschichte, die der Regisseur Joachim Trier erzählt, ist eigentlich auf den ersten Blick keine besonders interessante. Da kommt eine Familie nach langer Zeit wieder zusammen, um einer Ausstellung der Fotos der verstorbenen Mutter beizuwohnen.

Die Mutter, dargestellt von Isabelle Huppert, war einst als Kriegsfotografin in den Krisenherden dieser Welt unterwegs. Dass sie nicht dort durch eine Bombe ihren Tod fand, sondern durch einen „gewöhnlichen“ Unfall in der Heimat, stellt vermutlich die größte Belastung der überlebenden Familie dar. Doch jetzt, so kurz vor der Eröffnung der Retrospektive, könnte eine Wahrheit ans Licht kommen, die ihren Tod in einem gänzlichen anderen Licht darstellt. War der Unfall vielleicht doch ein Selbstmord?

Joachim Trier taucht in seinem Film tief in das Seelenleben seiner Protagonisten hinab und versucht, ihren Schmerz, aber auch ihre Verdrängung sichtbar zu machen. Jeder geht mit dem Tod und der drohenden Erkenntnis anders um. Der eine ignoriert sie und der andere stürzt sich in eine kopflose Affäre.

Erstaunlich an LOUDER THAN BOMBS ist aber, dass Trier seine bewegendsten Momente in der Stille findet. Manchmal kann nämlich die Stille – und das suggeriert der Filmtitel – lauter sein als jedweder Lärm durch die lautesten Bomben.

Bildergalerie

Invalid Displayed Gallery

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 07.01.2016

The Revenant – Der Rückkehrer

Bei einer Expedition tief in der amerikanischen Wildnis wird der legendäre Jäger und Abenteurer Hugh Glass (Leonardo DiCaprio) von einem Bären attackiert und von seinen Jagdbegleitern, die überzeugt sind, dass er dem Tod geweiht ist, zurückgelassen. Allein und dem Tode nah, denkt Glass aber nicht daran aufzugeben. Durch die Liebe zu seiner Familie und durch Weiterlesen

The Danish Girl

Einar Wegener (Eddie Redmayne) führt in den zwanziger Jahren mit Ehefrau Gerda (Alicia Vikander) ein bewegtes Künstlerleben in Kopenhagen führt. Als die anfangs noch erfolglose Malerin Gerda sie bittet, als weibliches Modell zu posieren, finden die daraus resultierenden Portraits einen ungemeinen Anklang. Es scheint, als ob Gerda endlich die Muse gefunden hat, die sie zu Weiterlesen

Unfriend

Die beliebte Studentin Laura (Alycia Debnam-Carey) genießt das College-Leben, das sie gern auch mit ihren über 800 Freunden auf Facebook teilt. Aber als sie eines Tages die mysteriöse Freundschaftsanfrage der Außenseiterin Marina annimmt, gerät sie in den Bann eines schrecklichen Fluchs: Lauras engste Freunde sterben auf grausame Weise. Ihr selbst bleiben nur wenige Tage Zeit, Weiterlesen

Legend

Reggie Kray (Tom Hardy) hat die Unterwelt im Londoner East End fest im Griff. Gemeinsam mit seinem Zwillingsbruder Ron (ebenfalls TomHardy), den er kürzlich aus der Psychiatrie holen konnte, erpressen die beiden Schutzgelder, schmieden Allianzen und zwingen jeden ihrer Gegner in die Knie. Schnell florieren die Geschäfte; Politiker und Prominente gehen in den Clubs der Weiterlesen