Käpt’n Säbelzahn und der Schatz von Lama Rama

Kinostart: 07.05.2015

OT: Kaptein Sabeltann og Skatten i Lama Rama (Norwegen 2014)
Länge: 97 Minuten
Genre: Kinderfilm / Abenteuer
Regie: John Andreas Andersen, Lisa Marie Gamlem
Drehbuch: Lars Gudmestad, nach den Büchern von Terje Formoe
Darsteller:

Kyrre Haugen Sydness, Vinjar Pettersen, Sofie Ramirez Bjerke, Odd Magnus Williamson, Rosa Pia Tjelta, Anders Baasmo Christiansen, Jon Øigarden, Fridtjof Såheim

Hanna Schneider gefällt dieser Artikel

Der 11-jährige Pinky (Vinjar Pettersen) träumte schon immer davon, Mitglied in der berühmt-berüchtigten Piratencrew von Käpt‘n Säbelzahn (Kyrre Haugen Sydness) zu sein. Als einziger Überlebender eines Schiffbruchs würde er zu gerne gemeinsam mit seiner besten Freundin Ravn (Sofi e Ramirez Bjerke) als Schiffsjunge auf Säbelzahns „Dark Lady“ anheuern – das Schiff, mit dem der gefürchtete „König der Sieben Meere“ seine Raubzüge nach Gold startet.

Bei seiner letzten Schatzsuche hat Käpt‘n Säbelzahn eine Landkarte erobert, auf der der legendäre Schatz von Lama Rama, dem exotischen Reich von König Rufus (Anders Baasmo Christiansen), eingezeichnet ist. Auch der Barsche Björn (Fridtjof Såheim) und seine Piraten-Bande riechen Lunte und sind scharf auf dieses Dokument. Sie kapern die „Dark Lady“, stehlen die Karte und entführen Pinky, als dieser sie bei ihrem Diebstahl erwischt. Es beginnt eine aufregende Jagd über die raue See, denn natürlich gibt Käpt‘n Säbelzahn nicht so schnell auf und hängt sich an die Planken von Björn. Angekommen in Lama Rama bekommen die rivalisierenden Schatzjäger es nicht nur mit dem offensichtlich verrückten König Rufus zu tun, sondern vor allem mit dessen zwielichtigen Bruder Badal (Jon Øigarden), der eine Intrige gegen seinen Bruder geschmiedet hat, um ihn vom Thron zu stürzen. Nun liegt es an Pinky, sich zu beweisen, um sich endlich einen festen Platz in Säbelzahns Crew zu verdienen. Gemeinsam mit seiner Freundin Ravn schmiedet er einen Plan, doch der geht erstmal gründlich schief, und Pinkys Traum scheint für immer verloren…

Kritik

Ahoi und Leinen los! In Norwegen sind die Geschichten von KÄPT’N SÄBELZAHN so bekannt, wie die Astrid Lingrens in Schweden. Kein Wunder also, das diese erste Verfilmung in ihrem Heimatland mit mehr als 100.000 Besuchern allein in der ersten Woche der erfolgreichste Kinostart des Jahres war. Bei uns wird es der Käpt’n wohl ein weniger schwerer haben, schließlich ist er hierzulande nahezu unbekannt. Das sollte sich aber in Kürze ändern, denn dem Team um die Regisseure John Andreas Andersen und Lisa Marie Gamlem ist ein wirklich charmanter Film gelungen. Natürlich spricht KÄPT`N SÄBELZAHN UND DER SCHATZ VON LAMA RAMA in erster Linie das junge Publikum an, trotzdem dürften sich die begleitenden Erwachsenen nicht langweilen.

Bildergalerie

Invalid Displayed Gallery

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 07.05.2015

Der Babadook

Nach dem tragischen Tod ihres Mannes führt die junge Krankenschwester Amelia (Essie Davis) ein zurückgezogenes Leben mit ihrem Sohn Samuel (Noah Wiseman). Eines Abends liest sie ihm ein Kinderbuch mit dem Titel „Mister Babadook“ vor und Samuel glaubt darin das Monster aus seinen Träumen zu erkennen. Anfangs denkt Amelia, die Furcht des Jungen sei unbegründet. Weiterlesen

Hot Tub Time Machine 2

Dank der ersten Zeitreise mit ihrem einzigartigen Whirlpool in die 80er-Jahre konnten die Freunde Nick (Craig Robinson), Jacob (Clark Duke) und Lou (Rob Corddry) die Gegenwart mehr oder weniger nach ihren Wunschvorstellungen gestalten: Lou, mittlerweile Chef des Medienkonzerns „Lougle“ und mächtig unbeliebt bei seinen Mitarbeitern, führt ein dekadentes Luxusleben und feiert sich als „Vater des Weiterlesen

Das Versprechen eines Lebens

Das Jahr 1919. Der Erste Weltkrieg mag vorüber sein – nicht aber für Joshua Connor (Russell Crowe). Der australische Farmer macht sich auf die weite und beschwerliche Reise in die Türkei, um endlich mehr über das Schicksal seiner drei Söhne zu erfahren, die seit der blutigen Schlacht von Gallipoli verschollen sind. Die türkischen Behörden zeigen Weiterlesen

Hedi Schneider steckt fest

Hedi (Laura Tonke), Uli (Hans Löw) und ihr Sohn Finn (Leander Nitsche) haben sich ihr Leben gut eingerichtet – sie nehmen den Alltag, wie er kommt und träumen von dem, was sein könnte. Doch plötzlich steckt Hedi fest. Erst mal nur im Aufzug, aber dann auch im Kopf. Und mit einem Mal ist nichts mehr, Weiterlesen