Jimmy’s Hall

Kinostart: 14.08.2014

OT: Jimmy's Hall (Großbritannien / Irland / Frankreich 2014)
Länge: 109 Minuten
Genre: Drama
Regie: Ken Loach
Drehbuch: Paul Laverty
Darsteller: Barry Ward, Simone Kirby, Jim Norton, Aisling Franciosi, Aileen Henry, Francis Magee, Andrew Scott, Brian F. O'Byrne, Martin Lucey, Mikel Murfi, Karl Geary, Denise Gough, Sorcha Fox, Seamus Hughes, Shane O'Brian
Jas Pittner gefällt dieser Artikel

Irland im Jahr 1932: Nach Jahren im amerikanischen Exil kehrt Jimmy Gralton zurück in sein Heimatdorf. Dort, inmitten der rauen irischen Landschaft, hatte er einst einen einfachen Tanzsaal eröffnet. Die „Pearse-Connolly Hall” war ein Ort der freien Entfaltung und der Inspiration, ein Ort zum Träumen und natürlich zum Tanzen. Als Jimmy nun, nach über 10 Jahren, zurückkehrt, erwacht auch sein Tanzsaal zu neuem Leben und mit ihm die Hoffnungen einer neuen, jungen Generation. 

Kritik

Altmeister Ken Loach erzählt mit JIMMY’S HALL erneut ein Kapitel der irischen Geschichte und in diesem Fall die von Jimmy Gralton, dem bis heute einzigen Iren, der ohne Gerichtsverfahren aus seinem eigenen Land ausgewiesen worden war, nachdem man ihn im August 1933 zum „illegalen Einwanderer“ erklärt hatte. Loach erzählt Jimmys Geschichte äußerst einfühlsam und wird der ernsten Geschichte dank seines begnadeten Drehbuchschreibers Paul Laverty zu jedem Zeitpunkt gerecht. Trotzdem ist JIMMY’S HALL auch ein sehr ruhiger und sanfter Film, der in der ausgelassenen Stimmung der jungen Freigeister schwelgt und ihren Mut feiert, ihre Ideale gegenüber der erzkonservativen Kirche zu verteidigen. Loach zeigt dem Zuschauer auf wundersame Weise, wie viel Zusammenhalt und Solidarität wert ist. Eine Aussage, die auch 82 Jahre später nichts von ihrer Wichtigkeit verloren hat.

Bildergalerie

Invalid Displayed Gallery

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 14.08.2014

Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück

Der Londoner Psychiater Hector (Simon Pegg) ist vielleicht ein bisschen exzentrisch, aber im Grunde einfach liebenswert. Nur ein Problem wird er nicht los, dabei gibt er sich wirklich die größte Mühe: Seine Patienten werden einfach nicht glücklich. Eines Tages, von kindlicher Neugier gepackt, nimmt Hector all seinen Mut zusammen und beschließt, London, seine Praxis und Weiterlesen

Night Moves

Die Umweltaktivisten Josh, Dena und Harmon wollen einen Staudamm in die Luft sprengen. Nach ausgiebiger Vorbereitung ist es so weit. Doch etwas geht schief und es gibt keine Möglichkeit mehr in die Normalität zurückzukehren. 

Dido Elizabeth Belle

Dido Elizabeth Belle (Gugu Mbatha-Raw) war die die uneheliche Tochter eines Admirals der königlichen britischen Marine und einer afrikanischen Sklavin. Sie wuchs bei ihrem Großonkel, dem Aristokraten Lord Mansfield (Tom Wilkinson) und dessen Gattin (Emily Watson) auf, genoss dank ihrer Abstammung Privilegien – etwa eine gute Ausbildung –, durfte aber wegen ihrer Hautfarbe und der herrschenden Weiterlesen

Lucy

Lucy (Scarlett Johansson) wird gewaltsam in einen gefährlichen Handel verwickelt und gezwungen, ihren Körper als Depot für eine heikle Ware einzusetzen. Als sie sich einem der Kidnapper widersetzt, geraten die mysteriösen Drogen in ihren Blutkreislauf und lassen Lucy zu einer erbarmungslosen Einzelkämpferin mit übermenschlichen Kräften mutieren. 

Saphirblau

Frisch verliebt in die Vergangenheit, das ist keine gute Idee. Das zumindest findet Gwendolyn Shepherd (Maria Ehrich), Zeitreisende wider Willen. Schließlich haben sie und Gideon (Jannis Niewöhner) ganz andere Probleme. Zum Beispiel die Welt zu retten. Oder Menuett tanzen zu lernen. Beides nicht wirklich einfach! Als Gideon dann auch noch anfängt, sich völlig rätselhaft zu Weiterlesen