Interstellar

Kinostart: 06.11.2014

OT: Interstellar (USA 2014)
Länge: 169 Minuten
Genre: Science-Fiction
Regie: Christopher Nolan
Drehbuch: Jonathan Nolan, Christopher Nolan
Darsteller: Matthew McConaughey, Anne Hathaway, Jessica Chastain, Bill Irwin, Ellen Burstyn, Michael Caine, Wes Bentley, Casey Affleck, David Gyasi, Mackenzie Foy und Topher Grace
Mathias Wagner gefällt dieser Artikel

Da sich unsere Zeit auf der Erde dem Ende zuneigt, unternimmt ein Forscherteam die wohl wichtigste Mission in der Geschichte der Menschheit: Es reist jenseits dieser Galaxie, um andere Lebensräume im Weltall für die Menschen zu erkunden. 

Kritik

Ob die Batman-Trilogie oder Inception – was Christopher Nolan anpackt, hat Hand und Fuss. Natürlich ist das auch bei INTERSTELLAR nicht anders, denn auch hier versucht Nolan das Unmögliche und verbindet Blockbuster mit Hirn. SIcherlich ist ihm das in INCEPTION wesentlich besser gelungen, dafür ist INTERSTELLAR viel mehr Herzschmerz als Hirn. Damit man Letzteres aber nicht vor dem Kinoeingang abgeben muss, sicherte sich Nolan früh die Unterstützung von Kip Thorne, einem US-amerikanischen Wissenschaftler der theoretischen Physik. Dieses fundierte Wissen merkt man INTERSTELLAR zu jedem Zeitpunkt an und so ist man als Zuschauer immer davon überzeugt, dass diese Handlung nicht gänzlich unmöglich sein könnte.

Mitunter drückt Nolan ein klein wenig zu sehr auf die Tränendrüse aber hey – wir befinden uns schließlich immer noch im Blockbuster-Genre und da ist so etwas durchaus legitim. Somit hätte es INTERSTELLAR fast zum Film der Woche geschafft, wäre nicht zeitgleich der völlig andere – aber extrem wichtige – Dokumentarfilm CITIZENFOUR gestartet. Sorry, Mr. Nolan.

Bildergalerie

Invalid Displayed Gallery

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 06.11.2014

The Bachelor Weekend

Davin (Andrew Scott) ist perplex: Ruth (Amy Huberman) beauftragt ihn, für ihren Gatten in spe, den sensiblen Fionnan (Hugh O’Conor), einen Junggesellenabschied zu organisieren und ihren furchteinflößenden Bruder „The Machine“ (Peter McDonald) mitzunehmen. Dabei kann Davin beides nicht ausstehen: Junggesellenabschiede nicht und „The Machine“ erst Recht nicht. Auch Fionnan ist alles andere als glücklich über Weiterlesen

Citizenfour

Im Januar 2013 erhält die Filmemacherin Laura Poitras verschlüsselte E-Mails von einem Unbekannten, der sich „Citizen Four“ nennt und Beweise für illegale verdeckte Massenüberwachungsprogramme der NSA und anderer Geheimdienste in Aussicht stellt. Im Juni 2013 fliegen Laura Poitras und der Journalist Glenn Greenwald nach Hongkong, um sich mit dem Unbekannten zu treffen. Es ist Edward Weiterlesen

Mr. Turner – Meister des Lichts

1826: Der englische Maler William Turner (Timothy Spall) ist ein ebenso renommiertes wie exzentrisches Mitglied der Royal Academy. Er lebt mit seinem Vater William (Paul Jesson), den er innig liebt, und seiner Haushälterin Hannah Danby (Dorothy Atkinson) in London. Hannah verehrt den genialen Maler, der jedoch stillt an ihr nur sein sexuelles Verlangen. Denn Turner Weiterlesen

Plötzlich Gigolo

Der angeschlagene Buchladenbesitzer Murray (Woody Allen) kommt auf eine famose Idee, um seinen einsamen Freund Fioravante (John Turturro) glücklicher und ihrer beider Geldbeutel voller zu machen. Er verkauft den sanftmütigen Floristen kurzerhand für eine Ménage à trois als professionellen Don Juan an seine Hautärztin (Sharon Stone). Obwohl Fioravante sich anfangs sträubt, weil er kein schöner Weiterlesen