Ich bin dann mal weg

Kinostart: 24.12.2015

OT: Ich bin dann mal weg (Deutschland 2015)
Länge: 92 Minuten
Genre: Komödie
Regie: Julia von Heinz
Drehbuch: Jane Ainscough, Christoph Silber, Sandra Nettelbeck, nach dem Buch von Hape Kerkeling
Darsteller: Devid Striesow, Martina Gedeck, Karoline Schuch, Katharina Thalbach, Annette Frier
Mathias Wagner gefällt dieser Artikel

Nach einem Hörsturz, einer Gallenblasen-Operation und einem eingebildeten Herzinfarkt wird dem Entertainer Hape (Devid Striesow) unmissverständlich klar, dass es so nicht weitergeht. Er nimmt sich ein halbes Jahr Auszeit und wandert auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela – auf der Suche nach… ja, nach was eigentlich? Nach Gott? Der Wahrheit? Sich selbst?

Kritik

Das Buch war ein Bestseller und hat auch mich ziemlich zum Schmunzeln gebracht. Do was bleibt von ICH BIN DANN MAL WEG in der Filmfassung? Ehrlich gesagt, leider sehr wenig…

Das Buch – und gerade auch die von Hape Kerkeling selbst gelesene Hörbuchfassung – sprüht nur so von herrlich abstrusen Gedankengängen und zeigt diese doch minimal religiöse Geschichte in einem wunderbaren Licht, so dass selbst Atheisten daran Freude haben dürften.

Im Film bleibt von diesem Charme leider so gut wie gar nichts übrig – man sieht lediglich einem Auszeit bedürftigen Mann beim Wandern zu, der von der schelmischen Art des Hape Kerkeling so gar nichts hat. Gut, Devid Striesow kommt ihm vom Aussehen schon ziemlich nah, aber das war es dann leider auch. Der Figur Hape Kerkeling kann er nur sehr bedingt Leben einhauchen. Das liegt aber keinesfalls an Striesow, denn der gibt sein Bestes. Nein, es ist vielmehr das holzschnittartige Drehbuch, dass auf die feinen Nuancen des Buches verzichtet und den Rest einfach nur glatt bügelt. Schade um den schönen Stoff…

Bildergalerie

Invalid Displayed Gallery

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 24.12.2015

Die Melodie des Meeres

Der kleine Ben und seine Schwester Saoirse können in der magischen Muschel, die ihnen ihre verstorbene Mutter hinterlassen hat, das Meer rauschen hören. Als Bens Schwester der Muschel eine zauberhafte Melodie entlockt, tauchen die Kinder in ein Märchen ein: Denn Saoirse ist in Wirklichkeit ein Robbenmädchen, das an Land lebt. Eine alte irische Sage erzählt Weiterlesen

Mr. Holmes

England 1947: Der berühmte Meisterdetektiv Sherlock Holmes (Ian McKellen) ist mittlerweile 93 Jahre alt. Mit seiner Haushälterin Mrs. Munro (Laura Linney) und deren elfjährigem Sohn Roger (Milo Parker) lebt er zurückgezogen auf seinem Landsitz in Sussex und kümmert sich um seine Bienen. Beunruhigt stellt das einstige Mastermind fest, dass ihn sein legendäres Gedächtnis langsam aber Weiterlesen

Die Peanuts – Der Film

Charlie Brown, der populärste Underdog der Welt, begibt sich auf eine großartige, heldenhafte Mission, während sein bester Freund, der liebenswerte Beagle Snoopy, hoch oben am Himmel die Konfrontation mit seinem Erzfeind, dem Roten Baron, sucht. 

Bruder vor Luder

Die sechzehnjährigen Zwillinge Heiko und Roman sind auf YouTube schon Stars. Nun wollen sie richtig durchstarten und ihr erstes Konzert geben. Die unscheinbare Bella ist ihr größter Fan und heimlich in Roman verliebt. Ihre aufgedonnerte Schwester Jessy dagegen liebt nur eines: Fame! Um berühmt zu werden, würde sie alles tun. Als Jessy eines Tages mitbekommt, Weiterlesen