Freunde fürs Leben

Kinostart: 25.02.2016

OT: Truman (Spanien / Argentinien 2015)
Länge: 113 Minuten
Genre: Drama
Regie: Cesc Gay
Drehbuch: Cesc Gay, Tomàs Aragay
Darsteller: Ricardo Darín, Javier Cámara, Dolores Fonzi, Eduard Fernández, Alex Brendemühl, Pedro Casablanc
Mathias Wagner gefällt dieser Artikel

Die zwei besten Freunde Julián (Ricardo Darín) und Tomás (Javier Cámara) kennen sich seit ihrer Kindheit und treffen sich nach Jahren in Madrid wieder. Schauspieler Julián lebt dort mit seinem Hund Truman, er ist von seiner Frau getrennt und sein Sohn studiert in Amsterdam, während Informatiker Tomás Job, Frau und Kinder in Kanada hat. Als sie sich wiedersehen, scheint es beiden so, als hätten sie sich niemals aus den Augen verloren. Julián und Tomás verbringen ein paar unvergessliche Tage miteinander, lachen, schwelgen in Erinnerungen und weinen, denn ihrem Wiedersehen wird ein Abschied für immer folgen… 

Kritik

Mit FREUNDE FÜRS LEBEN kommt jetzt ein Film in die Kinos, der eine tragische Story in eine Komödie verwandeln will. Ob das gelingt?

Es ist sicherlich eine Gratwanderung, aber dem spanischen Regisseur Cesc Gay ist das durchaus gelungen. Das liegt aber in erster Linie an seinen beiden Hauptdarstellern Ricardo Darín und Javier Cámar, die ihre Rollen mehr als glaubhaft verkörpern. Mit nahezu perfektem Timing gelingt es Gay, zu keinem Zeitpunkt die fragile Balance zwischen Tragik und Komik zu zerstören. Ganz im Gegenteil. Auch wenn FREUNDE FÜRS LEBEN das schwere Schicksal des einen Protagonisten nicht vergessen machen kann, zeigt er doch, wie wichtig diejenigen Freunde sind, auf die man sich selbst in ausweglosen Situationen verlassen kann. Und die um die halbe Welt reisen, wenn man sie braucht. Innerlich sehnen wir uns doch alle ein wenig nach genau solchen Menschen – eben echte FREUNDE FÜRS LEBEN.

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 25.02.2016

Mustang

Sommer in einem türkischen Dorf. Lale und ihre vier Schwestern wachsen nach dem Tod der Eltern bei ihrem Onkel auf. Als sie nach der Schule beim unschuldigen Herumtollen mit ein paar Jungs im Meer beobachtet werden, lösen sie einen Skandal aus. Ihr als schamlos wahrgenommenes Verhalten hat dramatische Folgen: Das Haus der Familie wird zum Weiterlesen

Der geilste Tag

Der kauzige, sehr ehrgeizige Pianist Andi (Matthias Schweighöfer) und der Lebenskünstler Benno (Florian David Fitz) haben nur eines gemeinsam: Sie werden bald sterben – und landen deshalb im Hospiz, das sich aber schnell als suboptimale letzte Lebensstation entpuppt. Also beschließen die beiden, den geilsten Tag ihres Lebens zu genießen: Weil sie bei ihrer sehr begrenzten Weiterlesen

Where to Invade Next

Was können die USA von anderen Ländern lernen? Michael Moore will es genau wissen und marschiert als Ein-Mann-Armee in Europa und Tunesien ein. Wo immer er seine US-Flagge in fremden Boden rammt, will er keine Territorien und Ölfelder erobern, sondern gute Ideen. Und zwar solche, mit denen Länder wie Deutschland, Frankreich und Italien gute Arbeits- Weiterlesen

Spotlight

Im Jahr 2001 erhält Walter „Robby“ Robinson (Michael Keaton), der Leiter des Investigativ-Teams des Boston Globe, einen besonderen Auftrag. Der neue Chefredakteur Marty Baron (Liev Schreiber) setzt ihn auf die Fälle von Kindesmissbrauch in der katholischen Kirche an, von denen schon lange hinter vorgehaltener Hand gesprochen wird. Doch als Robby und seine Kollegen Michael Rezendes Weiterlesen