Feuchtgebiete

Kinostart: 22.08.2013

OT: Feuchtgebiete (Deutschland 2013)
Länge: 109 Minuten
Genre: Drama
Regie: David Wnendt
Drehbuch: Claus Falkenberg, David Wnendt
Darsteller: Carla Juri, Christoph Letkowski, Meret Becker, Axel Milberg, Marlen Kruse, Peri Baumeister, Edgar Selge, Harry Baer

Sie experimentiert beim Masturbieren gern mit Gemüse. Körperhygiene ist ihrer Ansicht nach weit über- schätzt. Sie provoziert ihre Umwelt, indem sie ganz unmädchenhaft ausspricht, was andere nicht einmal zu denken wagen: Das ist Helen Memel! 

Helen (Carla Juri) ist eine Herausforderung für ihre geschiedenen Eltern (Meret Becker und Axel Milberg) – und wünscht sich doch nichts sehnlicher, als eine wiedervereinte Familie. Geborgenheit findet sie nur bei ihrer Freundin und Blutsschwester Corinna (Marlen Kruse), mit der sie kein gesellschaftliches Tabu auslässt.

Als Helen sich eines Tages bei einer missglückten Intimrasur verletzt, muss sie ins Krankenhaus. Dort ist sie nicht nur für Chefarzt Prof. Notz (Edgar Selge) ein ungewöhnlicher Fall. Ihr ungestümer Witz und ihre Wahrhaftigkeit machen sie zu einer Sensation im ganzen Krankenhaus. Helen wittert die Chance, ihre Eltern am Krankenbett wieder zu vereinen und findet in ihrem Pfleger Robin (Christoph Letkowski) einen Verbündeten, dem sie dabei gehörig den Kopf verdreht…

Kritik

Das Buch von Charlotte Roche war ein Skandal und Feuilletonisten regten sich darüber auf, wie solche „Literatur“ einen Weg in die Bestenlisten finden konnte. Jetzt hat sich Regisseur David Wnendt (KRIEGERIN) dem Stoff angenommen und bringt FEUCHTGEBIETE ins Kino. Und was ist dabei herausgekommen? Ein neuer Skandalfilm? Oder der große Renner?

Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. David Wnendt hatt in Interviews bereits angekündigt, dass er die Darstellungsweise des Romans keinesfalls toppen wollen würde. Und genauso ist es dann auch passiert. FEUCHTGEBIETE ist sicherlich kein Film, den man unbedingt gesehen haben muss, wirklich schlecht ist er aber auch nicht. „Wer sich vor Körperflüssigkeiten ekelt, kann es mit dem Sex auch gleich lassen“, heißt es gleich zu Beginn des Films. Diesen Ausspruch kann man durchaus auch auf den Film ausweiten.

Zusammengefasst ist FEUCHTGEBIETE weitaus harmloser, als man vermuten mag, macht stellenweise sogar richtig Spaß. Bleibt abzuwarten, wie der Film vom Publikum angenommen wird…

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 22.08.2013

Upside Down

Adam (Jim Sturgess) ist ein scheinbar normaler junger Mann, der bescheiden lebt und Tag für Tag versucht, über die Runden zu kommen. Doch er existiert in einem Universum jenseits unserer Vorstellungskraft. Adam ist leicht romantisch veranlagt und so hält er an der Erinnerung an ein Mädchen, das er einst als kleiner Junge getroffen hat, fest. Weiterlesen

Pain & Gain

Miami – die Stadt der Schönen und Reichen. Daniel Lugo (Mark Wahlberg) und Adrian Doorbal (Anthony Mackie) sind Personal Trainer aus Leidenschaft und haben aus ihren Körpern bereits alles rausgeholt, was Protein-Shakes und unermüdliches Krafttraining hergeben. Doch leider entspricht die Zahl der Dollars auf ihrem Bankkonto nicht annähernd der Anzahl der Schweißperlen auf ihren stählernen Weiterlesen

Mr. Morgan’s Last Love

Beginnend mit dem Tag, an dem Pauline (Clémence Poésy) ihm im Bus ihre Hilfe anbietet, stolpert der sture, vom Leben erschöpfte Matthew Morgan (Michael Caine) zurück ins Glück. Die entwaffnende Lebensfreude und der unerschütterliche Optimismus der jungen Frau erobern sein altes Herz und der stille Professor wird unverhofft zu einem Schüler des Lebens. Auf ihren Weiterlesen