Empörung

Kinostart: 16.02.2017

OT: Indignation (USA 2015)
Länge: 111 Minuten
Genre: Drama
Regie: James Schamus
Drehbuch: James Schamus, nach dem Roman von Philip Roth
Darsteller: Logan Lerman, Sarah Gadon, Traxy Letts, Linda Emond, Danny Burstein, Ben Rosenfield, Pico Alexander, Philip Ettinger, Noah Robbins
Mathias Wagner gefällt dieser Artikel

Marcus Messner (Logan Lerman) ist jung und fleißig: Er bekommt die Möglichkeit, an einem College zu studieren, kann sich den Sorgen seiner Eltern entziehen und muss nun vor allem nicht dem koscheren Metzgergewerbe seines Vaters nachgehen. In Winesburg, Ohio, will er unbedingt der Beste sein… 

Aber nicht nur verstört ihn die verführerische Olivia (Sarah Gadon) zutiefst, auch die Konfrontation mit dem erzkonservativen Dekan Caudwell (Tracy Letts), mit dem er sich höchst philosophische, aber gleichzeitig gnadenlose Rededuelle liefert, lässt ihn wider Willen zum Rebellen werden.

Kritik

Die Verfilmungen von Romanen des Schriftstellers Philip Roth hatten es schon immer schwer, ein Publikum zu finden. Das ist mit EMPÖRUNG leider nicht anders…

Im vergangenen Jahr versuchte sich Ewan McGregor in seinem Regiedebut an einem Roman des inzwischen 83-jährigen. Ihm gelang es, den Roman AMERIKANISCHES IDYLL stimmungsvoll auf die Leinwand zu bringen. Daran scheitert James Schamus in seiner Umsetzung von EMPÖRUNG leider. Für die heutige Zeit ist das Thema – selbst als Rückblick auf die damalige Zeit – viel zu bieder und langweilig inszeniert. Logan Lerman wirkt beizeiten so, als ob er vertraglich verpflichtet wäre, diesen Film zu drehen, ohne wirklich Freude daran zu haben. Am Ende der 111 Minuten fragt man sich dann, was uns der Regisseur mit seinem Film überhaupt mitteilen wollte. Schade eigentlich. 

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 16.02.2017

T2 Trainspotting

Zuerst war da eine Gelegenheit… dann passierte ein Verrat. 20 Jahre sind inzwischen vergangen. Vieles hat sich geändert, vieles ist auch völlig gleich geblieben. Mark Renton kehrt zurück nach Edinburgh, den einzigen Ort, den er jemals sein Zuhause nennen konnte. Und sie warten auf ihn: Spud, Sick Boy, und Begbie. Aber auch andere gute, alte Weiterlesen

Elle

Michèle (Isabelle Huppert), Chefin einer erfolgreichen Firma für Videospiele, wirkt wie eine Frau, der nichts etwas anhaben kann. Unnahbar führt sie mit der gleichen Präzision und Kalkül ihre Firma wie ihr Liebesleben. Als Michèle eines Tages in ihrem Haus von einem Unbekannten angegriffen und vergewaltigt wird, scheint sie das Vorgefallene zunächst kalt zu lassen. Doch Weiterlesen

Mein Leben als Zucchini

Zucchini – so lautet der Spitzname eines kleinen, neunjährigen Jungen, der nach dem plötzlichen Tod seiner Mutter mit einem neuen Leben konfrontiert wird. Der fürsorgliche Polizist Raymond bringt ihn ins Heim zu Madame Papineau, wo er fortan mit anderen Kindern aufwächst und seinen Platz in der Gesellschaft sucht. Das Zusammenleben ist nicht immer einfach, denn Weiterlesen

Schatz, nimm Du sie

Toni (Carolin Kebekus) und Marc (Maxim Mehmet) wollen sich scheiden lassen, denn die große Leidenschaft scheint nach 15 Jahren Ehe erloschen zu sein. Eine einvernehmliche Trennung soll es werden, schließlich ist man erwachsen und versteht sich noch gut. Doch der Neuanfang ist gar nicht so leicht: Beide haben gerade die Chance auf einen Job im Weiterlesen