Elliott, der Drache

Kinostart: 25.08.2016

OT: Pete's Dragon (USA 2016)
Länge: 102 Minuten
Genre: Abenteuer / Fantasy
Regie: David Lowery
Drehbuch: David Lowery, Toby Halbrooks
Darsteller: Bryce Dallas Howard, Oakes Fegley, Robert Redford, Wes Bentley, Karl Urban, Oona Laurence
Mathias Wagner gefällt dieser Artikel

Seit Jahren erfreut Holzschnitzer Mr. Meacham (Robert Redford) die Kinder aus der Nachbarschaft mit Geschichten über einen wilden Drachen, der in den tiefen Wäldern des Pazifischen Nordwestens lebt. Für seine Tochter Grace, Försterin in der Umgebung, waren diese Geschichten nie mehr als Legenden, bis sie den Jungen Pete (Oakes Fegley) kennenlernt… 

Der mysteriöse Zehnjährige hat weder Familie noch ein Zuhause und behauptet, zusammen mit einem gigantischen grünen Drachen namens Elliot in den Wäldern zu leben. Auf wundersame Weise hat das Wesen aus Petes Beschreibungen große Ähnlichkeit mit dem Drachen aus Mr. Meachams Geschichten. Zusammen mit der elfjährigen Natalie (Oona Laurence), der Tochter von Sägewerkbesitzer Jack (Wes Bentley), macht es sich Grace zur Aufgabe, Petes Herkunft und das Geheimnis seines Drachens zu lüften…

Kritik

Wer kennt eigentlich noch Elliott, das Schmunzelmonster? Na? Irgendwer? Prima! Jetzt ist auch er erwachsen geworden und kehrt als ELLIOTT, DER DRACHE zurück.

Okay, zugegeben, das Original ist ein klein wenig älter. 1977 kam ELLIOTT, DAS SCHMUNZELMONSTER in die deutschen Kinos. Im Original hieß der Film – genau wie die aktuelle Neuverfilmung – PETE’S DRAGON. Da der Begriff „Schmunzelmonster für das Remake nicht mehr so ganz angebracht schien, heißt es im Deutschen schlichtweg nur ELLIOTT, DER DRACHE.

Die größte Änderung: Wir haben es mit einem Realfilm zu tun und nicht mehr mit einem Zeichentrick. Ansonsten ist ganz klar die Handschrift der Disney Studios erkennbar, denn der Film ist ein typischer Film für die ganze Familie. Das meine ich keinesfalls abwertend – ganz im Gegenteil! Der Film ist rundum gelungen und erzählt eine wunderbare Geschichte.

Damit der Drache nicht allzu bedrohlich auf die kleinen Zuschauer wirkt, hat man zu einer kleinen, aber äußerst cleveren Anpassung gegriffen: Der Drache von heute trägt Fell. Das – aber auch sein liebenswertes Wesen – macht ihn zu einer Figur, die man am liebsten sofort in den Arm nehmen und knuddeln möchte.

ELLIOTT, DER DRACHE ist wunderschönes Familienkino, an dem wirklich absolut nichts auszusetzen ist. So schön!

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 25.08.2016

Mother’s Day – Liebe ist kein Kinderspiel

Was wären wir ohne die Liebe? Mal verzaubert sie uns, mal lässt sie uns verrückt spielen, mal bringt sie uns zum Lachen und dann wieder zum Weinen. Sie macht uns stark und manchmal ganz schwach, doch eigentlich tun wir alles für sie – denn ohne sie wäre alles nichts.

Mechanic: Resurrection

Seine Tage als Elite-Killer hat Arthur Bishop (Jason Statham) hinter sich gelassen – dachte er zumindest! Doch dann holt ihn die mörderische Vergangenheit ein: Bishops Erzfeind Riah Crain (Sam Hazeldine) entführt seine Freundin Gina (Jessica Alba) und zwingt ihn zur Rückkehr in den alten Job. Innerhalb kürzester Zeit soll der „Mechanic“ einmal um die ganze Weiterlesen

Die Unfassbaren 2

Die Unfassbaren (Jesse Eisenberg, Woody Harrelson, Dave Franco) sind zurück und sprengen im zweiten Akt erneut die Grenzen des bisher Vorstellbaren! Ein Jahr ist vergangen, seit sie das FBI überlistet und ihrem Publikum mit unglaublichen Magie-Darbietungen zu einem unverhofften Geldsegen verholfen haben. Noch immer vom FBI verfolgt, betreten sie nun nicht ganz freiwillig wieder die Weiterlesen

El Olivio – Der Olivenbaum

Alma ist Anfang 20, rebellisch und impulsiv. Ihre ganze Liebe gilt ihrem Großvater, der nicht mehr spricht, seit die Familie vor Jahren gegen seinen Willen den uralten Olivenbaum verkauft hat, und langsam im Nebel des Alters zu verschwinden droht. Alma beschließt zu handeln: Sie will den Olivenbaum nach Hause zurückholen, um so dem Großvater seinen Weiterlesen