Eine dunkle Begierde

Eine dunkle Begierde

Kinostart: 10.11.2011

OT: A Dangerous Method (UK, 2011)
Länge: 100 Minuten
Genre: Drama
Regie: David Cronenberg
Drehbuch: Christopher Hampton
Darsteller: Michael Fassbender, Keira Knightley, Viggo Mortensen, Vincent Cassel, Sarah Gordon

In einer Zeit des gesellschaftlichen Wandels treffen die beiden wichtigsten Analytiker der menschlichen Psyche aufeinander: C.G. Jung (Michael Fassbender) und Sigmund Freud (Viggo Mortensen) arbeiten an bahn brechenden Erkenntnissen, die das moderne Denken revolutionieren sollen. Als die verführerische Sabina Spielrein (Keira Knightley) auftaucht, geraten sie an ihre Grenzen…

In seine Klinik in Zürich eingeliefert, ist Sabina für Jung nicht nur eine psychisch labile Patientin von vielen. Der geheimnisvollen Anziehungskraft seines Studienobjekts kann er sich nicht entziehen und eine leidenschaftliche Affäre beginnt. Als diese jäh endet, flüchtet Sabina zu Jungs Mentor Sigmund Freud nach Wien, der sich ihrer Faszination ebenso wenig entziehen kann. Er nimmt sie bei sich aus und bildet sie zur Analytikerin aus. So wird Sabina Spielrein letztlich zur Muse beider.

In dieser fatalen Dreiecksbeziehung verschwimmen die Grenzen ihrer Wissenschaft in einem Strudel aus geheimen Sehnsüchten, tief verwurzelten Ängsten und unterdrückter Begierde. In einem Machtkampf intellektueller Eitelkeiten werden aus einstigen Freunden erbitterte Gegenspieler.

Kritk

Meisterregisseur David Cronenberg steigt wieder einmal in die Abgründe der menschliche Seele hinab, aber dieses Mal benötigt er dazu nicht ein kompliziertes Sci-Fi-Szenario wie in „eXistenZ“. Was nicht bedeutet, dass dieser Film minder komplex ist. Cronenberg beobachtet seine Charaktere sehr genau, ihre Regungen, ihre Wirrungen, wie auch ihre Wandlungen. Die größten davon macht aber sicherlich Keira Knightley in ihrer Rolle als Sabina Spielrein durch, die hier eine nahezu überragende Schauspielleistung abliefert.

Bildergalerie

Trailer

httpvh://youtu.be/y0gfxG3HKDs

 

Facebook-Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Neustarts am 10.11.2011

Cheyenne – This Must be the Place

Cheyenne (Sean Penn) war ein gefeierter Rockstar. Er ist 50 Jahre alt und sieht immer noch so aus wie damals, ein Goth mit schwarzen, toupierten Haaren, weiß geschminktem Gesicht und rotem Lippenstift. Seit Jahren lebt er zurückge- zogen mit seiner Frau Jane Frances (McDormand) in einer Villa in Dublin, immer sachte schwankend zwischen gepflegter Langeweile Weiterlesen

Anonymous

Anonymous

Angesiedelt in der politischen Schlangengrube des elisabethanischen Englands, spekuliert ANONYMUS über eine Frage, die schon seit vielen Jahrhunderten zahlreiche Wissenschaftler und kluge Köpfe von Mark Twain und Charles Dickens bis hin zu Henry James und Sigmund Freud beschäftigt hat, nämlich: Wer war der Autor der Stücke, die William Shakespeare zugeschrieben werden? Zahlreiche Experten haben darüber Weiterlesen

Another Earth

Another Earth

Mike Cahill erzählt in seinem gleichermaßen intimen wie provokativen Spielfilmdebüt ANOTHER EARTH mit schonungsloser Offenheit die Geschichte von Rhoda Williams (Brit Marling), einer hochbegabten jungen Frau, die versucht, eine schreckliche Tragödie wieder gut zu machen. Sie lebt in einer Welt genau wie der unseren. Doch dann, höchst unerwartet, erscheint über Nacht ein ganz ähnlicher Planet Weiterlesen