Eden – Lost in Music

Kinostart: 30.04.2015

OT: Eden – Lost in Music (Frankreich 2014)
Länge: 131 Minuten
Genre: Drama
Regie: Mia Hansen-Løve
Drehbuch: Mia Hansen-Løve, Sven Hansen-Løve
Darsteller:

Félix de Givry, Pauline Etienne, Vincent Macaigne, Roman Kolinka, Hugo Conzelmann, Greta Gerwig, Brady Corbet, Laura Smet, Golshifteh Farahani, Zita Hanrot, Vincent Lacoste, Arnaud Azoulay, Paul Spera

Paul (Félix de Givry) ist Anfang 20 und aufstrebender DJ im pulsierenden Paris der frühen 90er. Während die elektronischen Beats die Underground Clubs der Stadt erobern, beginnen Pauls Freunde von „Daft Punk“ und sein Duo „Cheers“ ihren Siegeszug auf den Dancefloors. Es folgen schillernde Jahre im flüchtigen Nachtleben, mit wechselnden Liebschaften (u.a. Greta Gerwig, Pauline Etienne und Golshifteh Farahani) und manchem Drogenrausch. Paul lebt seinen Traum gegen alle Widerstände, doch verliert er sich dabei immer mehr in den Tiefen dieser Parallelwelt. 

Kritik

Vielleicht muss man ein Fan dieser elektronischen Musik sein, um Gefallen an EDEN zu finden. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob das in diesem Fall wirklich helfen würde. Selten habe ich in den letzten Jahren einen Film gesehen, den seine Figuren so wenig interessieren, wie im vorliegenden Fall. Die französiche Jung-Regisseurin Mia Hansen-Løve scheint mit EDEN vielmehr ihrem Bruder, dem DJ Sven Hansen-Løve ein Denkmal setzen zu wollen, als eine Geschichte erzählen zu wollen. Genau wie die Hauptfigur sich zu fortgeschrittener Filmlaufzeit immer weniger im Leben zurecht findet, geht es Hansen-Løve mit ihrem Film. Sie verliert die Charaktere aus den Augen und interessiert sich scheinbar nicht mehr für sie. So plätschert EDEN vor sich hin und dem Zuschauer ist es irgendwann relativ egal, wie der Film endet. Das ist insofern schade, als es sich hier durchaus um ein interessantes Thema handelt.

Bildergalerie

Invalid Displayed Gallery

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 30.04.2015

The Gunman

Jahre nach seinem letzten Einsatz holt den Ex-Söldner Jim Terrier (Sean Penn) die Vergangenheit ein. Getarnt als NGO-Mitarbeiter hatte Terrier vor Jahren im Auftrag eines Wirtschaftskonzerns einen tödlichen Anschlag auf einen hochrangigen Minister im Kongo ausgeführt. Doch jetzt gerät er selbst ins Visier seines ehemaligen Auftraggebers und eine tödliche Verfolgungsjagd von Afrika über London quer Weiterlesen

Kein Ort ohne Dich

Luke (Scott Eastwood), ein ehemaliger Rodeo-Champion, plant sein Comeback, als er die College Studentin Sophia (Britt Robertson) kennen lernt. Ihre Liebe steht unter keinem guten Stern, denn die Kunsthistorikerin hat ein Angebot, für ihren Traumjob nach New York zu gehen. Während beide schwanken, was sie tun sollen, um Beziehung und berufliche Leidenschaft unter einen Hut Weiterlesen

The Voices

Das Leben des freundlichen Fabrikarbeiters Jerry (Ryan Reynolds) wird bestimmt durch seinen Job, seine Haustiere und die gerichtlich angeordneten Sitzungen bei einer Psychotherapeutin. Jerry muss Medikamente nehmen, um seine Schizophrenie im Zaum zu halten. Da Jerrys bisher graue Welt ohne die Medikamente aber farbenfroh und fröhlich erscheint, setzt er die Pillen eigenmächtig ab. Mit einem Weiterlesen

Die Gärtnerin von Versailles

Frankreich, Ende des 17. Jahrhunderts. Die unkonventionelle Landschaftsgärtnerin Sabine de Barra (Kate Winslet) erhält von André Le Nôtre (Matthias Schoenaerts), dem obersten Gartenarchitekten Ludwigs XIV. (Alan Rickman), den Auftrag, einen Barockgarten zu bauen. Der Sonnenkönig wünscht sich einen Park für sein neues Schloss in Versailles, der alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen soll.