Du neben mir

Kinostart: 22.06.2017

OT: Everything Everything (USA 2017)
Länge: 97 Minuten
Genre: Drama
Regie: Stella Meghies
Drehbuch: J. Mills Goodloe
Darsteller: Amandla Stenberg, Nick Robinson, Ana de la Reguera, Anika Noni Rose
Melly Schmitt, Mathias Wagner gefällt dieser Artikel

Was wäre, wenn du in der Außenwelt nichts anfassen könntest? Wenn du nie frische Luft atmen, nie die Wärme der Sonne auf dem Gesicht spüren… und niemals den Nachbarsjungen küssen dürftest? Die clevere, neugierige und fantasievolle 18-jährige Maddy (Amandla Stenberg) ist aufgrund ihrer Krankheit gezwungen, in ihrer hermetisch versiegelten Wohnung zu leben – doch Nachbarsjunge Olly (Nick Robinson) lässt sich davon nicht abschrecken. 

Maddy sehnt sich verzweifelt danach, in der Außenwelt an- und aufregende Erfahrungen zu sammeln, und sie möchte endlich die Liebe erleben. Obwohl sich Maddy und Olly nur durchs Fenster sehen und über Textnachrichten verständigen können, entwickelt sich zwischen ihnen eine intensive Beziehung – was dazu führt, dass die beiden alles aufs Spiel setzen… selbst wenn sie dadurch alles verlieren sollten.

Kritik

Wieder einmal macht sich ein Film daran, die erste Liebe im Teenageralter mit monumentalen Problemen zu verbinden. Doch DU NEBEN MIR macht dabei zumindest eine ganze Menge richtig, wenn auch nicht alles.

Nicht erst seit DAS SCHICKSAL IST EIN MIESER VERRÄTER wissen wir, dass die Kombination der ersten Liebe mit einer tödlichen Krankheit ein wunderbarer Stoff für einen Film ist. Das dachte sich vermutlich auch die Regisseurin Stella Meghie, die den Roman „Everything Everything“ von Nicola Yoon behutsam umgesetzt hat. Die Geschichte wird ohne große Umschweife erzählt und die Figuren sind allesamt glaubwürdig und wissen zu überzeugen. 

Man könnte bemängeln, dass die Hauptfigur Maddy fast ausschließlich in kurz geschnittener, eng anliegender und aufreizender Kleidung zu sehen ist. Eigentlich kaum zu glauben, dass sie in ihrem eigenen Zuhause niemals „Schlabberklamotten“ trägt. Vielleicht ist das aber auch nur eine Überreaktion, wenn man selbst dem Teenageralter entwachsen ist. 

Ein wenig ärgerlich ist jedoch die schlussendliche Auflösung. Hier hätte man durchaus eine Anspielung aus dem Film aufgreifen können, um das Ende glaubwürdiger zu gestalten. Genauer möchte ich an dieser Stelle nicht darauf eingehen, schließlich möchte ich den finalen Twist nicht spoilern. 

In der Summe bleibt DU NEBEN MIR aber ein sehenswerter Vertreter seines Genres – nur eben mit kleinen, winzigen Abstrichen. 

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 22.06.2017

Ich wünsche Dir ein schönes Leben

Elisa ist Physiotherapeutin und ist für einige Monate in Dünkirchen als Vertretung in einer Praxis. Sie hat ihren Sohn Noah mitgebracht und lässt ihn in dort zur Schule gehen. Vor 30 Jahren ist Elisa in hier anonym geboren und von ihrer leiblichen Mutter direkt zur Adoption freigegeben worden. Sie hat ihre leibliche Mutter über die Adoptionsbehörde gebeten, sich Weiterlesen

Innen Leben

Während draußen der Krieg tobt, verwandelt die resolute Oum Yazan (Hiam Abbas) ihre kleine Wohnung in einen sicheren Hafen für Familie und Nachbarn. Verzweifelt versucht sie, zum Schutz der Gemeinschaft den Alltag aufrechtzuerhalten und das Geschehen außerhalb auszublenden. Doch früher oder später muss auch sie die Tür öffnen und die Wirklichkeit hereinlassen. 

Monsieur Pierre geht online

Pierre (Pierre Richard) ist Witwer, Griesgram und hasst Veränderungen aller Art. Tagein, tagaus schwelgt er in Erinnerungen an die gute alte Zeit und züchtet seltene Schimmelkulturen im Kühlschrank. Um den alten Herrn zurück ins Leben zu schubsen, verkuppelt seine Tochter Sylvie ihn mit Alex, einem erfolglosen Schriftsteller und Freund ihrer Tochter. Alex soll Pierre mit Weiterlesen

Life, Animated

Der Autist Owen Suskind verlor als 3-Jähriger plötzlich seine Sprache. Erst Jahre später nahm er mit Hilfe animierter Disney-Filme die Kommunikation mit seinen Mitmenschen wieder auf. Der Film zeigt, wie die vielfältigen Geschichten der Disney-Charaktere Owen einen Zugang zur Welt ermöglichen und ihn durch die Höhen und Tiefen des Erwachsenwerdens begleiten.