Don Jon

Kinostart: 14.11.2013

OT: Don Jon (USA 2013)
Länge: 94 Minuten
Genre: Drama / Komödie
Regie: Joseph Gordon-Levitt
Drehbuch: Joseph Gordon-Levitt
Darsteller: Joseph Gordon-Levitt, Scarlett Johansson, Julianne Moore, Tony Danza
Sven Asbach gefällt dieser Artikel

Jon Martello (Joseph Gordon-Levitt) ist ein Frauenschwarm. Wenn er am Wochenende in seinem Stammclub auf die Jagd geht, bekommt er garantiert die schönste Lady ins Bett. Seine Freunde nennen ihn ehrfurchtsvoll Don Jon, in Anlehnung an Don Juan, den größten Frauenheld der Literatur. Doch selbst die heißesten Affären können ihn nicht so sehr befriedigen wie die Pornos, die er im Internet schaut. Unverhofft gerät die Routine aus schnellem Sex und heißen Clips gewaltig durcheinander, als Jon zwei äußerst gegensätzliche Frauen kennenlernt: Die verführerische Barbara (Scarlett Johansson) und die ältere Esther (Julianne Moore) bringen dem jungen Casanova so manche Lektion über das Leben, die Liebe und die Leidenschaft bei.

Kritik

Mit DON JON legt Joseph Gordon-Levitt sein Regiedebut vor – und überzeugt. Die Geschichte ist hervorragend erzählt und mit Gordon-Levitt selbst, sowie Scarlett Johansson und Julianne Moore äußerst gut besetzt.

Beim Thema Sexsucht fällt einem natürlich sofort der Film SHAME von Steve McQueen und mit Michael Fassbender in der Hauptrolle ein. Gordon-Levitt geht das Thema allerdings komplett anders an. Während SHAME sehr ästhetisch ist, sowohl in der Bildsprache, als auch in der Art der Erzählung, geht DON JON den harten Weg. Hier wird nichts geschönt oder gar drum herum geredet. Nein. Hier wird Tacheles gesprochen. Das wirkt für einige Zuschauer vielleicht stellenweise ein wenig derbe, passt aber wie die Faust aufs Auge zur Geschichte.

Mit DON JON hat Jospeh Gordon-Levitt in jedem Fall gezeigt, dass er nicht nur eine Ausnahmeschauspieler ist, sondern auch hinter der Kamera zu überzeugen weiss.

Bildergalerie

Trailer

 

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 14.11.2013

Last Vegas

Vier Freunde in ziemlich bestem Alter für die Pensionierung wollen in Las Vegas einen etwas verspäteten Junggesellenabschied der Extraklasse feiern. Der notorische Playboy Billy (Michael Douglas) möchte endlich heiraten. Dass der griesgrämige Witwer Paddy (Robert De Niro) gleichfalls Gefühle für die Braut hegt, bleibt nicht die einzige Überraschung dieser turbulenten Party in der Glücksspielmetropole. 

Captain Phillips

Captain Phillips kommandiert die Maersk Alabama, ein US-Containerschiff. Während der Umrundung des Horns von Afrika passiert, was passieren musste: Die Maersk Alabama wird von somalischen Piraten angegriffen. Zuerst gelingt es Phillips und seiner Crew noch, die Männer auf dem kleinen Boot auszutricksen, doch irgendwann gelangen sie doch an Bord.

Jackpot – Vier Nieten landen einen Treffer

Happy Christmas sieht anders aus: Es ist kurz vor Weihnachten, als Oscar (Kyrre Hellum) in einem seriösen Striplokal wieder zu Bewusstsein kommt. Blutend liegt er auf dem Boden und kämpft sich unter dem Körper einer unförmigen toten Frau hervor, von weiteren sieben Leichen umgeben und mit einem Gewehr in der Hand. Was soll Kommissar Solør Weiterlesen

Um jeden Preis

Der ambitionierte Henry Whipple (Dennis Quaid) hat sehr hart gearbeitet, um die Farm seines Vaters zu einem halbwegs lukrativen Unternehmen aufzubauen. Doch mit zunehmendem Alter erscheint ihm der Ruhestand immer verlockender. Leider zeigt sein rebellischer Sohn Dean (Zac Efron) wenig Interesse daran, den familiären Landwirtschaftsbetrieb zu übernehmen.

Jung & schön

Kurz vor ihrem 17. Geburtstag schläft die hübsche Isabelle im Sommerurlaub das erste Mal mit einem Jungen – ein Ereignis, das sie unbeeindruckt und ernüchtert zurücklässt. Mit Beginn des neuen Schuljahres verabredet sie sich über das Internet mit Männern, die sie für Sex bezahlen. 300 Euro pro Treffen berechnet sie ihren meist älteren Kunden, das Weiterlesen