Die Insel der besonderen Kinder

Kinostart: 06.10.2016

OT: Miss Peregrine's Home For Peculiar Children (USA 2016)
Länge: 127 Minuten
Genre: Drama
Regie: Tim Burton
Drehbuch: Jane Goldman,
Darsteller: Asa Butterfield, Eva Green, Samuel L. Jackson, Chris O'Dowd, Allison Janney, Ella Purnell, Judi Dench, Terence Stamp, Rupert Everett, Finlay Macmillan, Lauren McCrostie, Raffiella Chapman, Hayden Keeler-Stone, Georgia Pemberton, Milo Parker, Pixie Davis, Cameron King, Joseph Odwell, Thomas Odwell, Louis Davison
Mathias Wagner gefällt dieser Artikel

Als Jake (Asa Butterfield) verschiedene Hinweise findet, die Realität und Zeit auf rätselhafte Weise auf den Kopf zu stellen scheinen, entdeckt er einen geheimen Zufluchtsort. Je mehr Jake über die Bewohner der Insel und über ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten erfährt, desto mehr wird ihm bewusst, dass Sicherheit nur eine Illusion ist und dass Gefahr in Gestalt von übermächtigen, unsichtbaren Feinden überall lauert. Jake muss unbedingt herausfinden, was wahr ist, wem er trauen kann und wer er selbst wirklich ist. 

Kritik

Wenn Tim Burton einen Film macht, dann dürfen wir etwas Fantastisches erwarten. So auch in DIE INSEL DER BESONDEREN KINDER. Oder etwa doch nicht?

Nun ja, bis zu einem bestimmten Zeitpunkt trifft das durchaus zu. Die Geschichte ist wunderbar verträumt, so wie viele Filme des britischen Ausnahme-Regisseurs. Die Reise in eine Fantasie-Welt, das Aufbrechen von Zeit und Raum, schwebende Kinder und vieles mehr. All das fühlt sich ganz hervorragend an und sieht auch dementsprechend aus. Auch die Besetzung ist Burton wieder einmal mehr als gelungen.

Doch dann folgt irgendwann der Punkt, an dem Spezialeffekt das Ruder übernehmen. In einer Schlacht auf einem Pier kämpfen plötzlich Riesen gegen Skelette – allesamt animiert, während die Menschen fast teilnahmslos umherstehen. Genauso fühlt es sich ab diesem Moment auch für den Zuschauer an. Es ist ein Gefühl von Ausschluss, das danach noch lange nachwirkt und den Film nachhaltig stört. Das ist verdammt schade, da doch ansonsten eigentlich alles zu stimmen scheint…

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 06.10.2016

Meine Zeit mit Cézanne

Sie haben alles geteilt: ihr Aufbegehren, die Neugierde, die Hoffnungen, Zweifel, Mädchen, Ruhmesträume. Paul (Guillaume Gallienne) ist reich, Émile (Guillaume Canet) arm. Irgendwann ziehen sie fort aus Aix-en-Provence, hoch nach Paris, freunden sich an mit jenen, die am Montmartre und in Batignolles leben. Man verkehrt an denselben Orten, schläft mit denselben Frauen, verachtet die Spießbürger Weiterlesen

Sausage Party

SUSAGE PARTY erzählt die Geschichte einer Wurst, die eine Gruppe von Supermarkt-Lebensmitteln auf einer abenteuerlichen Suche anführt. Gemeinsam wollen sie die Wahrheit über ihre Existenz herausfinden und aufdecken, was wirklich mit ihnen passiert, wenn sie auserwählt werden, den Supermarkt zu verlassen. 

Auf einmal

Nach der Party in Karstens (Sebastian Hülk) Wohnung sind alle gegangen, außer Anna (Natalia Belitski). Fasziniert nähert sich Karsten dieser geheimnisvollen Frau. Wie sollte er auch ahnen, dass durch einen Moment der Schwäche sein wohlgeordnetes Leben außer Kontrolle geraten würde? In dieser kleinen deutschen Stadt befeuert Enttäuschung Wut, versteckt sich Gerechtigkeit hinter Heuchelei und entfaltet Weiterlesen