Die Gärtnerin von Versailles

Kinostart: 30.04.2015

OT: A Little Chaos (Großbritannien 2014)
Länge: 116 Minuten
Genre: Kostümfilm / Komödie
Regie: Alan Rickman
Drehbuch: Alison Deegan, Alan Rickman, Jeremy Brock
Darsteller:

Kate Winslet, Matthias Schoenaerts, Alan Rickman, Stanley Tucci, Helen McCrory, Jennifer Ehle, Paula Paul, Danny Webb, Steven Waddington

Frankreich, Ende des 17. Jahrhunderts. Die unkonventionelle Landschaftsgärtnerin Sabine de Barra (Kate Winslet) erhält von André Le Nôtre (Matthias Schoenaerts), dem obersten Gartenarchitekten Ludwigs XIV. (Alan Rickman), den Auftrag, einen Barockgarten zu bauen. Der Sonnenkönig wünscht sich einen Park für sein neues Schloss in Versailles, der alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen soll. Keine leichte Aufgabe für die selbstbewusste Witwe, die fortan nicht nur gegen neidische männliche Kollegen und subtile Hofintrigen zu kämpfen hat, sondern auch eine immer intensivere Leidenschaft für ihren Auftraggeber verspürt. Aber André ist verheiratet, und Sabine selbst ist sich ihrer Gefühle nicht sicher. Während Andrés eifersüchtige Ehefrau die zarte Liaison mit aller Macht sabotiert, drängt der ungeduldige König auf baldige Fertigstellung seines Gartens…

Kritik

In Alan Rickmans zweiter Regiearbeit DIE GÄRTNERIN VON VERSAILLES dreht sich alles um Kate Winslet. Ihre – allerdings fiktive – Rolle als Gärtnerin ist der Dreh- und Angelpunkt dieses Kostümfilms. Man merkt Rickman in seiner Rolle als Louis XIV. sichtlich an, dass ihm dieser Film sehr viel Spaß bereitet hat. Auch wenn die Handlung recht überschaubar ist und man der Geschichte manchmal ein wenig mehr Fallhöhe gewünscht hätte, kommen die Freunde des Kostümfilms hier voll und ganz auf ihre Kosten.

A LITTLE CHAOS – so der Titel im Original – beschreibt dann auch ein wenig deutlicher den Kern der Geschichte. André Le Nôtre, gespielt von Matthias Schoenaerts, ist ein Freund der exakten Geometrie, während de Barra ein kleines bisschen Chaos bevorzugt und schon bei der ersten Vorstellung einen Blumentopf aus der Achse nimmt. Gegensätze ziehen sich an, so ist natürlich eine Liebesgeschichte unabwendbar.

Im Großen und Ganzen ist Alan Rickmans zweite Regiearbeit ein typischer Vertreter der Kostümfilm-Genres, der aber zum Glück nicht so bieder daher kommt, wie beispielsweise MISS JULIE.

Bildergalerie

Invalid Displayed Gallery

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 30.04.2015

The Gunman

Jahre nach seinem letzten Einsatz holt den Ex-Söldner Jim Terrier (Sean Penn) die Vergangenheit ein. Getarnt als NGO-Mitarbeiter hatte Terrier vor Jahren im Auftrag eines Wirtschaftskonzerns einen tödlichen Anschlag auf einen hochrangigen Minister im Kongo ausgeführt. Doch jetzt gerät er selbst ins Visier seines ehemaligen Auftraggebers und eine tödliche Verfolgungsjagd von Afrika über London quer Weiterlesen

Kein Ort ohne Dich

Luke (Scott Eastwood), ein ehemaliger Rodeo-Champion, plant sein Comeback, als er die College Studentin Sophia (Britt Robertson) kennen lernt. Ihre Liebe steht unter keinem guten Stern, denn die Kunsthistorikerin hat ein Angebot, für ihren Traumjob nach New York zu gehen. Während beide schwanken, was sie tun sollen, um Beziehung und berufliche Leidenschaft unter einen Hut Weiterlesen

The Voices

Das Leben des freundlichen Fabrikarbeiters Jerry (Ryan Reynolds) wird bestimmt durch seinen Job, seine Haustiere und die gerichtlich angeordneten Sitzungen bei einer Psychotherapeutin. Jerry muss Medikamente nehmen, um seine Schizophrenie im Zaum zu halten. Da Jerrys bisher graue Welt ohne die Medikamente aber farbenfroh und fröhlich erscheint, setzt er die Pillen eigenmächtig ab. Mit einem Weiterlesen

Eden – Lost in Music

Paul (Félix de Givry) ist Anfang 20 und aufstrebender DJ im pulsierenden Paris der frühen 90er. Während die elektronischen Beats die Underground Clubs der Stadt erobern, beginnen Pauls Freunde von „Daft Punk“ und sein Duo „Cheers“ ihren Siegeszug auf den Dancefloors. Es folgen schillernde Jahre im flüchtigen Nachtleben, mit wechselnden Liebschaften (u.a. Greta Gerwig, Pauline Weiterlesen