Die andere Seite der Hoffnung

Kinostart: 30.03.2017

OT: Toivon Tuolla Puolen (Finnland / Deutschland 2017)
Länge: 98 Minuten
Genre: Komödie
Regie: Aki Kaurismäki
Drehbuch: Aki Kaurismäki
Darsteller: Sherwan Haji, Sakari Kuosmane, Ilkka Koivula, Janne Hyytiäinen, Nuppu Koivu, Kaija Pakarinen, Niroz Haji, Simon Hussein Al-Bazoon

Khaled (Sherwan Haji), ein junger Syrer, gelangt als blinder Passagier nach Helsinki. Dort will er Asyl beantragen, ohne große Erwartungen an seine Zukunft. Wikström (Sakari Kuosmanen) ist ein fliegender Händler für Männerhemden und Krawatten. In der Mitte des Lebens angekommen, verlässt er seine Frau, gibt seinen Job auf und profiliert sich kurzfristig als Poker-Spieler. Von dem wenigen Geld, das er dabei gewinnt, kauft er ein heruntergewirtschaftetes Restaurant in einer abgelegenen Gasse von Helsinki. 

Als die finnischen Behörden entscheiden, Khaled in die Ruinen von Aleppo zurückzuschicken, beschließt er, illegal im Land zu bleiben. Wikström findet ihn schlafend im Innenhof vor seinem Restaurant. Vielleicht sieht er etwas von sich selbst in diesem ramponierten, angeschlagenen Mann. Jedenfalls stellt er Khaled als Putzkraft und Tellerwäscher an.

Für einen Moment zeigt uns das Leben seine sonnigere Seite, aber schon bald greift das Schicksal ein. Der Ausgang des Films bleibt offen, er führt entweder in ein respektables Leben oder auf den Friedhof. Für in die Enge getriebene Menschen bietet beides Vorzüge.

Kritik

Einen echten Kaurismäki erkennt man bereits 10 Meilen gegen den Wind. Das ändert sich auch mit DIE ANDERE SEITE DER HOFFNUNG nicht. Zum Glück.

Bereits nach wenigen Minuten erkennt man einen Film des finnischen Regisseurs Aki Kaurismäki, ohne auch nur den Titel zu lesen oder ein Wort zu hören. Das liegt natürlich daran, dass der inzwischen 60-jährige einen ganz eigenen Stil entwickelt hat. Kritiker mögen behaupten, dass dadurch jeder seiner Filme ähnlich ist, aber das entpuppt sich bei näherer Betrachtung schnell als Fehlalarm. Die Kameraführung, das Licht oder schlichtweg wie sich die Protagonisten bewegen – für all das hat Kaurismäki seinen eigenen Weg der Darstellung gefunden. 

Ein wesentlicher Bestandteil seiner Filme ist zudem immer der lakonische Humor, gepaart mit einem skurrilem und einer minimalistischen Darbietung. Die Helden seiner Filme sind zumeist diejenigen, die von der Gesellschaft vergessen wurden: Außenseiter, Arbeiter oder Arbeitslose. Seit seinem Film LE HAVRE hat Kaurismäki aber noch eine weitere Gruppe entdeckt, die jetzt am untersten Ende der sozialen Hierarchie stehen: Flüchtlinge.

Aki Kaurismäki selbst sagt über seinen Film, dass er damit die europäische Blickweise aufbrechen will, in Flüchtlingen entweder ausschließlich bedauernswerte Opfer oder nur anmaßende Wirtschaftsimmigranten zu sehen, die in unsere Gesellschaften eindringen, bloß um uns die Jobs zu klauen, unsere Frauen, unsere Häuser und unsere Autos. Vielleicht wird ihm das nicht bei jedem Zuschauer gelingen – aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Zuvor blicken wir jedoch noch auf DIE ANDERE SEITE DER HOFFNUNG. 

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 30.03.2017

Una und Ray

Als eines Tages plötzlich die schöne Una (Rooney Mara) in seinem Büro auftaucht, wird Ray (Ben Mendelsohn) ungewollt mit seiner dunklen Vergangenheit konfrontiert. 15 Jahre zuvor verband ihn mit der damals noch minderjährigen Tochter seines Nachbarn eine verbotene Liebesaffäre, für die Ray schließlich verhaftet und verurteilt wurde. Inzwischen hat sich Ray unter anderem Namen ein Weiterlesen

Ghost in the Shell

In der nahen Zukunft ist Major (Scarlett Johansson) der Prototyp einer neuen Generation. Als Überlebende eines verheerenden Unfalls wurde sie mit kybernetischen Fähigkeiten ausgestattet, die sie zur perfekten Soldatin machen. Ihre Aufgabe: die gefährlichsten Kriminellen der Welt zu stoppen. Als der Terrorismus ein bisher ungekanntes Ausmaß erreicht und es Hackern gelingt, sich in die menschliche Weiterlesen

The Boss Baby

Plötzlich ist er da, der neue Bruder des siebenjährigen Tim. Aber warum fährt er in einem Taxi vor und vor allem: Warum trägt er einen Anzug? Langsam aber sicher kommt der ungestüme und fantasievolle Junge einer Verschwörung auf die Spur, dessen Ausmaße er nur erahnen kann… 

Die versunkene Stadt Z

Percy Fawcett (Charlie Hunnam) wird von der Royal Society auf eine Expedition zur Landvermessung in Bolivien gesandt. Im Regenwald des Amazonas findet er immer wieder Spuren von vergangenen Zivilisationen. Sein Forscherdrang ist erwacht und er ist überzeugt von der Existenz einer versunkenen Stadt, die er Z nennt. Zurück in London will die Royal Society jedoch Weiterlesen

Gaza Surf Club

Eine junge Generation, die in Gaza zwischen Israel und Ägypten gefangen ist und von der Hamas regiert wird, zieht es zu den Stränden. Sie hat genug von Besetzung, Krieg und religiösem Fanatismus und ihre ganz eigene Art des Protests gefunden: Surfen. 

A United Kingdom

Im Jahr 1947 verliebte sich Seretse Khama (David Oyelowo), König von Bechuanaland (dem heutigen Botswana), in die Londoner Büroangestellte Ruth Williams (Rosamund Pike). Ihre Heirat wurde nicht nur von ihren beiden Familien, sondern auch von den Regierungen Großbritanniens und Südafrikas abgelehnt. Doch Seretse und Ruth trotzten ihren Familien, der Apartheid und dem britischen Empire – Weiterlesen