Detroit

Kinostart: 23.11.2017

OT: Detroit (USA 2017)
Länge: 143 Minuten
Genre: Drama
Regie: Kathryn Bigelow
Drehbuch: Mark Boal
Darsteller: John Boyega, Anthony Mackie, Will Poulter, Algee Smith, Samira Wiley, John Krasinski, Hannah Murray, Jacob Latimore, Jason Mitchell, Jack Reynor, Kaitlyn Dever, Ben O’Toole, Samira Wiley
Verleih: Concorde Filmverleih GmbH
Mathias Wagner, Claudia-Janet Kaller gefällt dieser Artikel

Der Sommer 1967 ist ein ausschlaggebender Moment in der modernen amerikanischen Geschichte, als das Land von wachsenden politischen und sozialen Unruhen heimgesucht wird. Die Eskalation des Vietnamkriegs sowie jahrzehntelange Ungleichheit und Unterdrückung fordern ihren Tribut. Die Unzufriedenheit und kochende Wut finden schließlich ihren Höhepunkt in den Großstädten, wo die afroamerikanische Gemeinschaft seit jeher mit systematischer Diskriminierung sowie hoher Arbeitslosigkeit zu kämpfen hat.  

Als zwei Tage nach Beginn der Rebellionen auf der Anlage eines Motels in Detroit Pistolenschüsse gemeldet werden, rückt die Polizei mit einem Großaufgebot an. Statt sachlich zu ermitteln, kommt es zu einer von Vorurteilen und Gewalt geprägten Razzia. Die anwesenden Motelgäste müssen sich einem gefährlichen Verhör unterziehen – in Isolation sollen sie durch Einschüchterung zum Geständnis gedrängt werden. Das lebensbedrohliche Machtspiel eskaliert und bringt schwerwiegende Folgen mit sich…

Kritik

Auch in DETROIT findet Kathryn Bigelow erneut drastische Worte und Bilder, um auf Missstände in der Gesellschaft hinzuweisen. 

Auch wenn sich Bigelow in ihrem neuen Film einem historischen Ereignis nähert, dass sich vor exakt 50 Jahren ereignet hat, sind die Parallelen zur Gegenwart nicht von der Hand zu weisen. Wie bereits in THE HURT LOCKER oder ZERO DARK THIRTY erzählt sie eine Geschichte, die gleichermaßen erschüttert, bewegt und nachdenklich macht. Zudem gelingt es ihr, dass der Film trotz seiner 143 Minuten nicht eine einzige Sekunde zu lang wirkt. 

Auch das eindrucksvolle Ensemble, allen voran John Boyega und Will Poulter – den wir hier zum ersten Mal in einer „Erwachsenenrolle“ sehen – sorgen dafür, dass wir uns als Zuschauer mitten im Geschehen befinden. Doch wie konnte es damals überhaupt so weit kommen?

Nach Jahrzehnten der Vernachlässigung und gebrochenen Versprechen brachen damals im überwiegend von Afroamerikanern bewohnten Stadtzentrum gewalttätige Aufstände aus. Das Einschalten der Nationalgarde, mit dem die Regierung auf die Unruhen reagierte, goss zusätzliches Öl ins Feuer des Konflikts. Die Kombination aus Chaos und Gewalt ließ die Grenzen zwischen Opfer und Täter zusehends verschwimmen. 

Spätestens jetzt wird deutlich, warum die Ereignisse in DETROIT ihre Wichtigkeit auch heute nicht verloren haben. Waren es damals die farbige Bevölkerung, die sich abgeschnitten fühlte, setzt die aktuelle US-Politik alles daran, die Armen und Schlechtverdienenden immer schlechter zu behandeln. Und wer weiß, welche Stadt vielleicht in 50 Jahren titelgebend für einen thematisch ähnlich gelagerten Film sein wird…

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 23.11.2017

Paddington 2

Der liebenswerte Bär Paddington (Stimme: Elias M’Barek) mit Schlapphut und Dufflecoat hat nicht nur bei Familie Brown ein Zuhause gefunden, er ist auch in der Nachbarschaft ein geschätztes Mitglied: Höflich, zuvorkommend und immer fröhlich – außerdem lieben alle seine Marmeladenbrote, ohne die er nie das Haus verlässt. Als der 100. Geburtstag von Tante Lucy ansteht, Weiterlesen

Operation Duval – Das Geheimprotokoll

Nach einem überstandenen Burn-Out erhält der Unternehmensberaters Duval (François Cluzet) von einer mysteriösen Firma ein neues Jobangebot: Er soll geheime Telefongespräche transkribieren und archivieren. Mehr und mehr wird er dabei Teil eines politischen Komplotts und in die bizarre Welt der Geheimdienste hineingezogen. 

Liebe zu Besuch

Alice (Reese Witherspoon) hat sich nach der Trennung von ihrem Mann (Michael Sheen) zu einem Neuanfang entschlossen und ist mit ihren beiden Töchtern nach Los Angeles gezogen. Während der Party zu ihrem 40. Geburtstag lernt sie drei gut aussehende, junge Filmemacher kennen, die auf der Suche nach einer neuen Bleibe sind und am Tag danach Weiterlesen

Battle of the Sexes – Gegen jede Regel

Die USA 1973: in einer aufgewühlten Zeit, in der durch die Frauenbewegung und die sexuelle Revolution das traditionelle Geschlechterverhältnis in Frage gestellt wird, entwickelt sich der zwischen der weltweiten Nr. 1 des Damentennis, Billie Jean King (Emma Stone), und dem Ex-Tennischampion und notorischen Zocker Bobby Riggs (Steve Carell) zum meist gesehenen Sportevent der Fernsehgeschichte – Weiterlesen

Aus dem Nichts

Katjas (Diane Kruger) Welt bricht zusammen, als ihr Mann Nuri (Numan Acar) und ihr Sohn Rocco (Rafael Santana) bei einem Bombenanschlag umkommen. Katja ist vom Schmerz wie betäubt. Niemand kann ihr in dieser Situation helfen. Die folgenden Tage übersteht sie nur unter Tränen und Drogen. Ihren Liebsten in den Tod zu folgen, darum kreisen ihre Weiterlesen