Der Vorname

Kinostart: 02.08.2012

OT: Le Prénom (Frankreich 2012)
Länge: 110 Minuten
Genre: Komödie
Regie: Bernard Murat
Drehbuch: Mathieu Delaporte, Alexandre de la Patelliére
Darsteller: Patrick Bruel, Valérie Benguigui, Charles Berling, Judith Elzein, Guillaume de Tonquédec, Françoise Fabian

Der erfolgreiche Mittvierziger Vincent sieht zum ersten Mal Vaterfreuden entgegen. Seine Schwester Élisabeth und ihr Mann Pierre laden ihn zum Abendessen ein, wo er seinen Jugendfreund Claude wiedertrifft. Während die Gruppe gemeinsam auf Vincents junge, ständig zu spät kommende Frau Anna wartet, machen sie sich schmunzelnd über den werdenden Vater Vincent lustig. Doch seine Antwort auf die Frage, ob er schon einen Namen für das Baby ausgesucht habe, löst einhellige Entrüstung aus. 

Kritik

Im vergangenen Jahr legte Roman Polanski mit DER GOTT DES GEMETZELS die Verfilmung eines Theaterstückes, das ausschließlich in einem Wohnzimmer spielt und in dem alle Protagonisten nach und nach ihr wahres Ich zeigen. Bezogen auf diese Grundzüge wirkt DER VORNAME auf den ersten Blick ein wenig wie das französische Remake. Doch weit gefehlt – hier geht es wesentlich subtiler zur Sache. Während Polanski sein Werk immer weiter steigert, rudert Regisseur Barnard Murat hier nach jedem Ausbruch immer wieder charmant zurück. Zudem sorgen messerscharf geschliffene Dialoge und ein bis ins letzte Detail Detail perfektes Bühnenbild dafür, das DER VORNAME zu einem Fest für Augen und Ohren wird.

Bildergalerie

Trailer

httpvh://youtu.be/FGrawQZG4wM

Facebook-Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Neustarts am 02.08.2012

Das Schwein von Gaza

Der Fischer Jafaar hat es nicht leicht: Statt großer Fische geht ihm bloß Unrat und plötzlich sogar ein Schwein ins Netz, das in der stürmischen letzten Nacht von einem Frachter gefallen war. Nun hat Jafaar ein gewaltiges Problem, denn Schweine gelten in Gaza als unreine Tiere und sind mehr als unerwünscht – darin sind sich Weiterlesen

Ted

Als kleiner Junge wünscht sich John (Mark Wahlberg) nichts sehnlicher, als dass sein Teddy-Bär und bester Freund lebendig wird. Und auf magische Art und Weise passiert genau das zu Weihnachten 1985. Zuerst ist die Aufregung groß, aber dann gewöhnt man sich schnell aneinander. Ted – so der Name des Bärs – und John schwören sich Weiterlesen

Merida – Legende der Highlands

Inmitten der rauen Wildnis der schottischen Highlands träumt die talentierte Bogenschützin Merida davon, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Doch im Hause des schottischen Königs hat nur eine das Sagen – Meridas Mutter, Königin Elinor. Und die hat eine ganz klare Vorstellung davon, wie die Zukunft ihrer Tochter aussehen soll: Das aufmüpfige Mädchen Weiterlesen

Rum Diary

Nachdem es ihm nicht gelungen ist, in New York Fuß zu fassen, schlägt der aufstrebende Journalist Paul Kemp (Johnny Depp) 1960 seine Zelte in Puerto Rico auf. Mit seiner forschen Schreibe soll er die vor sich hindümpelnde Gazette The San Juan Star auf Vordermann bringen. Bald schon aber lässt sich Kemp wie seine durchgeknallten Kollegen Weiterlesen