Der Nachtmahr

Kinostart: 26.05.2016

OT: Der Nachtmahr (Deutschland 2015)
Länge: 92 Minuten
Genre: Mystery / Drama
Regie: Akiz
Drehbuch: Akiz
Darsteller: Carolyn Genzkow, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Sina Tkotsch, Alexander Scheer, Kim Gordon
Mathias Wagner gefällt dieser Artikel

Tina (Carolyn Genzkow) ist 17 Jahre alt und bildhübsch. Sie hat alles, was sich ein Mädchen in ihrem Alter wünschen kann: Es geht von geheimen Poolpartys in die Berliner Clubs, die Nächte sind lang, die Beats durchdringend und die Freunde zahlreich. Scheinbar grundlos hat Tina eines Nachts auf einer Party Visionen und bricht zusammen. Nacht für Nacht bekommt sie fortan seltsamen Besuch: Das idyllische Mädchenschlafzimmer wird heimgesucht von einem unheimlichen Wesen, das nur Tina sehen kann. 

Die sprachlose Kreatur sucht Tinas Nähe und so abstoßend ihr der ungebetene Gast zunächst erscheint, umso deutlicher erkennt Tina, dass dieses Etwas sehr viel mehr mit ihr zu tun hat, als es zu Beginn den Anschein hat. Ihre Eltern halten Tina für verrückt und versuchen, die Visionen der Tochter therapeutisch zu vertreiben. Doch langsam entsteht ein fast zärtliches Verhältnis zwischen Tina und dem wundersamen Wesen – bis auch Tinas Eltern und Freunde es schließlich mit eigenen Augen sehen müssen…

Kritik

Endlich hat das deutsche Genrekino wieder einen Helden: Akiz. Der Künstler legt mit DER NACHTMAHR seine erste Regiearbeit fürs Kino vor und weiß damit zu überzeugen.

DER NACHTMAHR ist durchaus gewöhnungsbedürftig, denn der Film ist anders, als das, was wir bislang aus dem Kino kennen – gerade aus dem deutschen. Mir lief der Film zum ersten Mal beim BFI London Film Festival über den Weg. Völlig unvorbereitet ließ ich mich auf dieses Experiment ein und blieb zunächst einmal mit einem riesigen Fragezeichen zurück. Hatte ich den Film nicht verstanden? Hatte ich irgendetwas Wesentliches verpasst? Fragen über Fragen und so hinterließ DER NACHTMAHR zunächst einmal ein komisches Gefühl. Nicht mehr und nicht weniger.

Doch irgendwie hat mich der Film dann nicht mehr losgelassen. Immer wieder dachte ich über den Sinn und die Hintergründe nach und je mehr ich das tat, desto mehr stieg der Film in meiner Gunst.

Daher lautet mein Tipp: Vor dem Kinobesuch bitte unbedingt freimachen von Erwartungen jedweder Art und den Film wirken lassen. Ein Sinn ergibt sich nämlich erst, wenn man im Anschluss einen Schritt zurück tritt und den Film wirken lässt. Und wenn ein Film so etwas schafft, dann hat er durchaus eine Berechtigung, in unseren Kinos zu laufen und von den deutschen Kinogängern gesehen zu werden.

Bildergalerie

Trailer

https://youtu.be/BnbV9kF1q0I

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 26.05.2016

Sing Street

Irland in den Achtzigern. Vor dem Hintergrund von Rezession und Arbeitslosigkeit wächst der jugendliche Conor (Ferdia Walsh-Peelo) in Dublin auf. Als Außenseiter in der Schule gebrandmarkt, flieht er in die Welt der Popmusik und träumt nebenbei von der unerreichbaren, schönen Raphina (Lucy Boynton). Seine Idee: Er lädt Raphina ein, im Musikvideo seiner Band aufzutreten. Sein Weiterlesen

Mein Praktikum in Kanada

Guibord (Patrick Huard) ist ein unabhängiger Abgeordneter, der Prescott-Makadewà-Rapides-aux-Outardes vertritt, einen großen Wahlkreis im Norden Québecs. Zu seinem großen Leidwesen wird der Politiker zum Zünglein an der Waage bei einer Abstimmung von nationaler Tragweite: Soll Kanada sich an einem Kriegseinsatz im Nahen Osten beteiligen? Guibords Stimme ist entscheidend. Das ganze Land schaut auf ihn.  

Money Monster

Der TV-Moderator Lee Gates (George Clooney) hat es durch seine erfolgreiche Finanzshow MONEY MONSTER im Fernsehen zu einiger Berühmtheit gebracht. Er genießt den Ruf, das Geld-Genie der Wall Street zu sein. Doch nachdem er seinen Zuschauern eine High-Tech-Aktie empfohlen hat, deren Kurs anschließend auf mysteriöse Weise abstürzt, nimmt ein wütender Investor (Jack O’Connell) Gates, seine Crew Weiterlesen

Outside the Box

Schluss mit Bückling: Frederick Schopner (Volker Bruch) hat die Nase voll davon, dass seine sogenannten Teamkollegen die Lorbeeren für seine Ideen einheimsen. Beim anstehenden Outdoor Firmenevent kann er endlich den drei abgehobenen Egomanen eine Lektion in Sachen „High Performance“ erteilen. Doch Teamoptimierung im Hochseilgarten war gestern. PR-Managerin Vanessa Kramer (Lavinia Wilson) möchte einen Presse-Coup landen Weiterlesen

Alice im Wunderland – Hinter den Spiegeln

Alice Kingsleigh (Mia Wasikowska) hat drei Jahre damit zugebracht, ihren Traum zu leben und die sieben Weltmeere als Kapitän ihres eigenen Schiffs zu bereisen. Bei ihrer Rückkehr nach London entdeckt sie, dass sich zwar viel geändert hat, die antiquierten Ansichten über die Rolle der Frau in der Gesellschaft aber unverändert sind und eine Zukunft, die Weiterlesen