Der Butler

Kinostart: 10.10.2013

OT: The Butler (USA 2013)
Länge: 132 Minuten
Genre: Drama
Regie: Lee Daniels
Drehbuch: Danny Strong, inspiriert durch den Artikel "A Butler Well Served by This Election" von Wil Haygood aus der Washington Post
Darsteller: Forest Whitaker, Oprah Winfrey, David Oyelowo, Elijah Kelley, Terrence Howard, Cuba Gooding Jr., Lenny Kravitz, Yaya Alafia, Robin Williams, James Marsden, Minka Kelley, Liev Schreiber, John Cusack, Alan Rickman, Jane Fonda, Alex Pettyfer, Vanessa Redgrave, Mariah Carey, David Banner

Von der Baumwollplantage ins Oval Office: Basierend auf der wahren Geschichte des Butlers Eugene Allen erzählt DER BUTLER vom außergewöhnlichen Aufstieg von Cecil Gaines, der länger im Weißen Haus arbeitete als jeder seiner Dienstherren. Gaines, von 1957 bis 1986 im Zentrum der Macht, sieht sieben Präsidenten kommen und gehen. Ob Eisenhower, Kennedy, Nixon oder Reagan – stets ist Butler Cecil Gaines (Forest Whitaker) dabei, wenn Amerikas Präsidenten Weltgeschichte schreiben. Und am Schluss im hohen Alter erlebt er seinen größten Triumph: Ein Schwarzer wird zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt. 

Kritik

Endlich darf Forest Whitaker wieder zeigen, was in ihm steckt. Bereits in DER LETZTE KÖNIG VON SCHOTTLAND stellte er eindrucksvoll unter Beweis, dass er selbst einem Scheusal wie dem Diktator Idi Amin ein Gesicht verleihen kann. Jetzt nimmt er uns als Zuschauer mit auf eine sentimentale Reise durch die vergangenen Jahrzehnte amerikanischer Politik.

Während sich die Präsidenten – und damit auch eine eindrucksvolle Reihe großer Darsteller – in DER BUTLER die Klinke in die Hand geben, ist der von Whitaker dargestellte Cecil Gains die einzige Beständigkeit. Mit nahezu stoischer Gelassenheit verrichtet er seinen Dienst. Er beobachtet, aber er urteilt nicht.

In einem zweiten Handlungstrang wird zudem die Entfremdung zwischen Gaines und seinem Vater gezeigt. Hier kann Whitaker zeigen, dass auch ein Mensch, der sich jahrzehntelang mit seiner Meinung zurückhält, Gefühle zeigen kann.

Regisseur Lee Daniels (Precious – Das Leben ist kostbar) zeigt in seinem Film, dass man keine großartige Optik, keine Special Effects benötigt, wenn man eine interessante Geschichte zu erzählen hat. Und die erzählt DER BUTLER allemal.

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 10.10.2013

Prisoners

Keller Dover (Hugh Jackman), raubeiniger Handwerker aus Pennsylvania, liebt seine kleine Tochter über alles. Als sie an Thanksgiving zusammen mit ihrer besten Freundin gekidnappt wird, führt die Spur zu einem heruntergekommenen Wohnmobil. Dessen Besitzer Alex (Paul Dano) ist schnell geschnappt, doch Detective Loki (Jake Gyllenhaal) kann ihm nichts nachweisen. Zähneknirschend muss er den geistig minderbemittelten Weiterlesen

Sein letztes Rennen

Paul Averhoff (Dieter Hallervorden) hat 1956 als Marathonläufer olympisches Gold geholt. Er war eine Legende. Doch jetzt, im Alter, müssen Paul und seine Frau Margot (Tatja Seibt) nach vielen glücklichen Jahren von Zuhause ausziehen und ins Altenheim. Ihre Tochter Birgit (Heike Makatsch) fliegt als Stewardess um die Welt und kann sich nicht mehr kümmern. So Weiterlesen