Das Schwein von Gaza

Kinostart: 02.08.2012

OT: Le cochon de Gaza (Frankreich / Deutschland / Belgien 2011)
Länge: 99 Minuten
Genre: Komödie
Regie: Sylvain Estibal
Drehbuch: Sylvain Estibal
Darsteller: Sasson Gabay, Baya Belal, Myriam Tekaïa, Gassan Abbas, Khalifa Natour, Lotfi Abdelli, Ulrich Tukur, Khaled Riani, Uri Gabai, Ido Shaked, Thierry Lopez, Zohar Wexler und die Schweine Charlotte & Babe

Der Fischer Jafaar hat es nicht leicht: Statt großer Fische geht ihm bloß Unrat und plötzlich sogar ein Schwein ins Netz, das in der stürmischen letzten Nacht von einem Frachter gefallen war. Nun hat Jafaar ein gewaltiges Problem, denn Schweine gelten in Gaza als unreine Tiere und sind mehr als unerwünscht – darin sind sich die jüdische und die palästinensische Bevölkerung ausnahmsweise einig. Der Unglücksrabe Jafaar versucht alles, um das lästige Schwein schnellstmöglich los zu werden und beginnt dabei einen skurrilen, aber nicht ungefährlichen Handel, der seine klägliche Existenz verbessern wird. 

Kritik

Eine Komödie, die im Gazastreifen spielt, jedem Landstrich, der sich im Spannungsfeld zwischen alltäglichen Sorgen des Überlebens, den Zwängen des israelischen Militärs und dem Diktat der islamischen Fundamentalisten befindet – auf den ersten Blick passt das so gar nicht zusammen. Doch was Silvain Estibal in seinem Regie-Debut auf die Leinwand zaubert, ist schlicht und ergreifend wunderbar. Mit viel Witz und Intelligenz nimmt er die Gepflogenheiten der beiden Völker auseinander und zeigt, wie viel beide doch gemein haben. Ein Schwein im Schafspelz und auf Socken, sowie viele weitere herrlich skurrile Situationen verbindet der Film zu einer Hommage an das gemeinsame Zusammenleben von Palästinensern und Israelis. Und am Ende wird eines klar: Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Bildergalerie

Trailer

httpvh://youtu.be/BAQYk9LehnU

Facebook-Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Neustarts am 02.08.2012

Der Vorname

Der erfolgreiche Mittvierziger Vincent sieht zum ersten Mal Vaterfreuden entgegen. Seine Schwester Élisabeth und ihr Mann Pierre laden ihn zum Abendessen ein, wo er seinen Jugendfreund Claude wiedertrifft. Während die Gruppe gemeinsam auf Vincents junge, ständig zu spät kommende Frau Anna wartet, machen sie sich schmunzelnd über den werdenden Vater Vincent lustig. Doch seine Antwort Weiterlesen

Ted

Als kleiner Junge wünscht sich John (Mark Wahlberg) nichts sehnlicher, als dass sein Teddy-Bär und bester Freund lebendig wird. Und auf magische Art und Weise passiert genau das zu Weihnachten 1985. Zuerst ist die Aufregung groß, aber dann gewöhnt man sich schnell aneinander. Ted – so der Name des Bärs – und John schwören sich Weiterlesen

Merida – Legende der Highlands

Inmitten der rauen Wildnis der schottischen Highlands träumt die talentierte Bogenschützin Merida davon, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Doch im Hause des schottischen Königs hat nur eine das Sagen – Meridas Mutter, Königin Elinor. Und die hat eine ganz klare Vorstellung davon, wie die Zukunft ihrer Tochter aussehen soll: Das aufmüpfige Mädchen Weiterlesen

Rum Diary

Nachdem es ihm nicht gelungen ist, in New York Fuß zu fassen, schlägt der aufstrebende Journalist Paul Kemp (Johnny Depp) 1960 seine Zelte in Puerto Rico auf. Mit seiner forschen Schreibe soll er die vor sich hindümpelnde Gazette The San Juan Star auf Vordermann bringen. Bald schon aber lässt sich Kemp wie seine durchgeknallten Kollegen Weiterlesen