Das Leben gehört uns

Kinostart: 26.04.2012

OT: La guerre est déclarée (Frankreich 2011)
Länge: 100 Minuten
Genre: Drama
Regie: Valérie Donzelli
Drehbuch: Valérie Donzelli, Jérémie Elkaïm
Darsteller: Valérie Donzelli, Jérémie Elkaïm, César Desseix, Gabriel Elkaïm, Brigitte Sy, Elina Löwensohn, Michéle Moretti, Philippe Laudenbach, Bastien Bouillon, Anne Le Ny, Frédéric Pierrot, Béatrice de Stael, Elisabeth Dion

Zwei Blicke treffen sich mitten im frenetischen Gewimmel des Nachtlebens in einer Pariser Discothek. Magisch voneinander angezogen gehen ein junger Mann (Jérémie Elkaïm) und eine junge Frau (Valérie Donzelli) zwischen den Tanzenden aufeinander zu. Es ist der Beginn einer großen Liebesgeschichte, der Zuschauer sieht die beiden im Rausch ihres Glücks; voller Energie und Elan rennen sie lachend durch die Stadt, über Brücken, durch Straßen, nachts, tags, zu zweit auf dem Fahrrad, zu Fuß, im Park, sie umarmen und küssen sich, essen Zuckeräpfel, zupfen Zuckerwatte, sind jung und verliebt, auf dem Jahrmarkt, im Zoo, auf der Parkbank. 

Als Monate später ihr kleiner Sohn Adam schreiend zur Welt kommt, sind sie voller Zuversicht und Erwartung: „Es wird schön werden“, strahlen sie. Als junge Eltern stellen sie sich gemeinsam den Herausforderungen dieses neuen Lebens zu dritt, mit all den kleinen Sorgen und Irritationen. Adam übergibt sich häufig, die Ärztin stellt eine leichte Gesichtsasymmetrie fest, ein Neurologe wird hinzugezogen. So beginnt eine atemlose Achterbahnfahrt der Gefühle, voller Drive und Energie zwischen Hoffen und Bangen, zwischen flirrender Euphorie und bittersüßer Melancholie.

Kritik

Der Film basiert auf einer wahren Begebenheit und wurde von Valérie Donzelli mit ihrem Ex-Mann Jérémie Elkaïm in der zweiten Hauptrolle inszeniert. Da ist es besonders irritierend, dass man als Zuschauer zwar durchaus betroffen ist, die Geschichte aber trotzdem zu distanziert wirkt. Sicherlich, die filmische Umsetzung ist durchaus gelungen, die Geschichte extrem bewegend. Und trotzdem baut sich keine Verbindung zum Zuschauer auf. Das mag vielleicht auch am stellenweise mehr als unpassend gewähltem Soundtrack liegen. Das ist – besonders angesichts des heiklen Themas – eigentlich nur schade.

Bildergalerie

Trailer

httpvh://youtu.be/HgKsipjsdAg

Facebook-Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Neustarts am 26.04.2012

American Pie: Das Klassentreffen

Willkommen an der East Great Falls Highschool! Nach über zehn Jahren kehrt die Abschlussklasse von 1999 zum großen Klassentreffen in ihre Heimatstadt zurück. An diesem längst überfälligen Party-Wochenende wird die alte Clique herausfinden, wie sich ihr Leben inzwischen verändert hat, dass sich manche Dinge niemals ändern – und dass Zeit und Raum wahrer Freundschaft nichts Weiterlesen

The Avengers

Nick Fury (Samuel L. Jackson), führender Kopf der mächtigen internationalen Friedensorganisation S.H.I.E.L.D., sieht sich gezwungen, das eine Team zusammenzustellen, das die Welt vor dem Absturz in die Katastrophe bewahren kann und beginnt eine den Erdball umfassende, nie dagewesene Rekrutierungsaktion. Denn Thors rachsüchtiger Bruder Loki (Tom Hiddleston), der dank eines Kosmischen Würfels über unbegrenzte Macht verfügt, Weiterlesen