Da muss Mann durch

Kinostart: 29.01.2015

OT: Da muss Mann durch (Deutschland 2014)
Länge: 90 Minuten
Genre: Komödie
Regie: Thomas Lee
Drehbuch: Hans Rath
Darsteller:

Wotan Wilke Möhring, Julia Jentsch, Jan Josef Liefers, Fahri Yardim, Oliver Korittke, Daniela Ziegler, Stephan Luca, Peter Prager, Edita Malovcic, Sophia Thomalla, Karoline Schuch, Anton Figl, Victoria Sordo, Mathilda Libbertz

Siegfried Bendix gefällt dieser Artikel

Auch wenn es beim letzten Mal nicht ganz geklappt hat, ist sich Paul (Wotan Wilke Möhring) sicher, dass ihm die große Liebe noch begegnen wird. Dann trifft er Lena (Julia Jentsch), die Erbin des Verlagshauses, dem er als Personalchef angehört, und es ist um ihn geschehen. Jetzt muss er nur noch ihre Eltern davon überzeugen, dass er genau der Richtige für sie ist – und fliegt mit ihr nach Mallorca, zum spektakulären Anwesen ihrer Familie. Na, dann viel Glück, Paul! 

Denn die standesbewusste Familien- und Firmenpatriarchin Elisabeth von Beuthen (Daniela Ziegler) lässt ihn aufs Allerfreundlichste spüren, dass sie sich eigentlich einen anderen wünscht: Patrick Arterberry (Stephan Luca), Hedgefonds-Manager und Mitglied des englischen Adels. Lena hatte ihn für Paul verlassen, muss ihn nun aber bitten auf die Insel zu kommen – denn sie ist schwanger, und Paul ist nicht der Vater. So wittert Patrick seine Chance und fordert seinen Widersacher hinter Lenas Rücken zum Duell. Und das mündet für Paul in einem Waterloo: Im Eifer des Gefechts – in dem nicht nur die Familienyacht dran glauben muss und er im Bett von Lenas Schwester Audrey (Sophia Thomalla) landet – tritt Paul in so viele Fettnäpfchen, dass Lenas Liebe zu ihm mehr als strapaziert wird. Und zu Patrick scheinbar neu entflammt.

Was nun, Paul? Da heißt es auf den Rat der besten Freunde vertrauen. Denn natürlich sind Schamski (Jan Josef Liefers), Bronko (Fahri Yardim) und Günther (Oliver Korittke) auch auf Mallorca an seiner Seite. Gemeinsam sitzen sie unter der Sonne des Südens, philosophieren wieder über Frauen, das Leben und die Liebe – und entwickeln einen Plan, wie Paul vielleicht doch noch einen Weg zurück in Lenas Herz findet…

Kritik

Vor drei Jahren kam ein Film mit dem Titel MANN TUT WAS MANN KANN in die Kinos und zeigte, dass man mit einer Reißbrett-Komödie keine großen Zuschauerzahlen in die Kinos locken kann. Trotzdem machte man sich an eine Fortsetzung, die ursprünglich bereits Anfang September 2014 in die Kinos kommen sollte. Im Juli 2014 entschloss man sich dann, den Kinostart auf den 29. Januar zu verschieben. Ob man in der Zwischenzeit Szenen nachgedreht hat oder den Film so belassen hat, ist leider nicht bekannt. Geholfen hätte es aber eh nicht.

Die Geschichte, so wie auch die Umsetzung von DA MUSS MANN DURCH erinnert an die unsäglichen TV-Filme von Inga Lindström, Katie Fforde oder Rosamunde Pilcher. Unerträglich seicht und mit solch schlechten Gags durchzogen, dass es einem kalt den Rücken herunterläuft. Sicherlich gibt es eine Zielgruppe für diese Art von Filmen, aber im Kino ist diese bestimmt nicht zu finden. So bleibt dieser Film das erste wirkliche Ärgernis in diesem Jahr. Zum Glück ist der Spuk nach 90 Minuten vorbei. Filme, die die Welt nicht braucht.

Bildergalerie

Invalid Displayed Gallery

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 29.01.2015

Los Ángeles

Mateo (17) bereitet sich darauf vor, nach Los Angeles auszuwandern, um seine arme Familie in ihrem kleinen zapotekischen Dorf im Süden Mexikos zu unterstützen. Aber bevor er aufbrechen kann, verlangt der Anführer einer örtlichen Gang, dass er einen Mord begeht, um aufgenommen zu werden. Eine Geschichte über den Wert der Familie, Bruderliebe und den Kampf Weiterlesen

Birdman – oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit

Riggan Thomson (Michael Keaton) erhofft sich durch seine Inszenierung eines ambitionierten neuen Theaterstücks am Broadway, neben anderen Dingen, vor allem eine Wiederbelebung seiner dahin siechenden Karriere. Zwar handelt es sich um ein ausgesprochen tollkühnes Unterfangen – doch der frühere Kino-Superheld hegt größte Hoffnungen, dass dieses kreative Wagnis ihn als Künstler legitimiert und jedermann, auch ihm Weiterlesen

John Wick

John Wick (Keanu Reeves), berühmt-berüchtigt als bester Hitman der Branche, ist nach seinem letzten Auftrag endgültig aus dem Geschäft ausgestiegen. Doch die Ruhe währt nicht lang. Nach einem Überfall auf sein Haus sieht er sich seinem ehemaligen Boss gegenüber: Viggo Tarasov (Michael Nyqvist), Anführer des gefährlichsten Gangstersyndikats von New York. Um seine Vergangenheit für immer Weiterlesen