Bo und der Weihnachtsstern

Kinostart: 07.12.2017

OT: The Star (USA 2017)
Länge: 86 Minuten
Genre: Animation / Kinderfilm
Regie: Timothy Reckart
Drehbuch: Carlos Kotkin
Darsteller: Originalstimmen: u.a. Oprah Winfrey und Kelly Clarkson
Verleih: Sony Pictures Releasing GmbH
Mathias Wagner, Claudia-Janet Kaller gefällt dieser Artikel

Der kleine, aber tapfere Esel Bo wünscht sich nichts sehnlicher als seinen Alltagstrott und die nicht enden wollende Schufterei an der Dorfmühle für immer hinter sich zu lassen. Für das Abenteuer seiner Träume nimmt er eines Tages all seinen Mut zusammen und reißt kurzerhand aus. Endlich in Freiheit, trifft Bo auf das liebenswerte Schaf Ruth, das seine Herde verloren hat, sowie auf Dave, eine weiße Taube mit äußerst ambitionierten Plänen. Zusammen mit drei albernen Kamelen und einem Haufen exzentrischer Stalltiere folgen die ungleichen Freunde einem großen Stern am Horizont. Doch noch ahnen sie nicht, dass sie die unwahrscheinlichen Helden der wohl großartigsten Geschichte aller Zeiten werden sollen: dem allerersten Weihnachten… 

Kritik

BO UND DER WEIHNACHTSSTERN verfolgt einen äußerst charmanten Ansatz und erzählt die Weihnachtsgeschichte einmal aus Sicht der Tiere…

In letzter Zeit fällt gefühlt eine wahre Flut von Animationsfilmen über uns herein. Da wird es dann gerade für kleiner Produktionen schwierig, vom Publikum gesehen zu werden. Eigentlich zählt BO UND DER WEIHNACHTSSTERN nicht gerade dazu, schließlich steht hinter dem Film kein geringeres Studio als Sony Pictures Animation, aber trotzdem hat sich der Film den Charme eines Underdogs bewahrt – und das ist auch gut so.

Gerade bei einem Film, der die Weihnachtsgeschichte um Maria, Josef und Jesus erzählt, und zudem aus den USA kommt, konnte man zu Recht befürchten, dass hier ein tiefreligiöses Machwerk daher kommt. Doch weit gefehlt, denn BO UND DER WEIHNACHTSSTERN reduziert die christlichen Elemente auf ein Minimum und konzentriert sich stattdessen auf seine Figuren. Die sind äußerst liebevoll gezeichnet und erfüllen im Film die unterschiedlichsten Rollen. Zu jedem Zeitpunkt aber harmonisieren sie und nehmen gerade das junge Publikum mit auf eine wunderbare Reise. 

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 07.12.2017

A Ghost Story

Es geschieht plötzlich und unerwartet. C (Casey Affleck) kommt bei einem Autounfall ums Leben. Doch kurz darauf kehrt sein Geist zurück. Der Illusion verschrieben, seiner Frau M (Rooney Mara) bei ihrem Verlust beizustehen, muss er feststellen, dass er in seiner neuen Gestalt losgelöst von jeglicher Zeit existiert. Als passiver Beobachter ist er gezwungen, schmerzlich dabei Weiterlesen

Daddy’s Home 2

Langweilig gegen cool. Spießig gegen lässig. Schusselig gegen souverän: Das Duell um den Titel als „Super-Dad“ haben der übervorsichtige Brad (Will Ferrell) und der draufgängerische Dusty (Mark Wahlberg) mittlerweile ausgefochten, auch wenn kleinere Sticheleien und Rivalitäten weiterhin an der Tagesordnung sind. Bis eines Tages ihre eigenen Väter vor der Tür stehen und die beiden sich Weiterlesen

Die Lebenden reparieren

Als Simon (Gabin Verdet) am frühen Morgen mit zwei Freunden zum Surfen aufbricht, kann niemand etwas von der drohenden Tragödie ahnen: Ein schwerer Autounfall verändert auf einen Schlag das Leben des Teenagers. Auch seine Eltern in der Hafenstadt Le Havre müssen plötzlich Entscheidungen treffen, deren weitreichende Konsequenzen sie an ihre Grenzen führen.