Bleed For This

Kinostart: 20.04.2017

OT: Bleed For This (USA 2016)
Länge: 117 Minuten
Genre: Drama
Regie: Ben Younger
Drehbuch: Ben Younger, Pippa Bianco
Darsteller: Miles Teller, Aaron Eckhart, Katey Sagal, Ciarán Hinds, Ted Levine

Der aus dem US-Bundesstaat Rhode Island stammende Box-Champion Vinny Pazienza (Miles Teller) alias „The Pazmanian Devil“ kommt bei einem Autounfall zwar knapp mit dem Leben davon, bricht sich aber das Genick. Die niederschmetternde Prognose: Er wird vielleicht nie wieder laufen können. Doch Vinny schließt sich mit dem Trainer Kevin Rooney (Aaron Eckhart) zusammen und schafft das unmöglich Geglaubte – die triumphale Rückkehr in den Ring! 

Kritik

Filme über Boxer folgen meist immer demselben Schema: Entweder besiegt ein Underdog den bereits gesetzten Sieger oder ein Sportler kämpft sich nach einem Schicksalsschlag wieder ganz nach vorne. BLEED FOR THIS ist da absolut keine Ausnahme…

Auch hier wird die Geschichte eines Boxers erzählt, der nach einem schweren Autounfall die Diagnose bekommt, vermutlich nie wieder laufen zu können. Aber Vinnie Pazienza lässt sich davon nicht unterkriegen, denn er will um jeden Preis der Welt wieder in den Ring steigen. Wie die Geschichte ausgeht, dürfte vermutlich jedem bekannt sein, sonst hätte man vermutlich diesen Film gar nicht erst gedreht.

Interessant an BLEED FOR THIS ist aber die Art und Weise, wie Miles Teller in seiner Rolle mit seinem Schicksal umgeht. Logische Schlussfolgerungen sind ihm genauso egal, wie seine eigene Gesundheit. Anders ist es nicht zu erklären, dass er sich selbst nach einem Genickbruch und mit einem angsteinflössendem Metallgestellt, das seinen Kopf fixiert, in den Keller verkriecht und weiter trainiert. Spätestens zu diesem Zeitpunkt fragt man sich als Zuschauer, warum das eigentlich niemand in seiner Familie mitbekommt. Aber egal, schließlich beruht der Film auf einer wahren Begebenheit, da wird das schon (irgendwie) der Wahrheit entsprechen. 

Miles Teller liefert wie so häufig in letzter Zeit eine meisterliche Darstellung ab, aber auch Aaron Eckhard kann mit Halbglatze mehr als überzeugen. Wer sich also nicht an der Vorhersehbarkeit des Filmes stört, den erwartet ein durchaus solides Sportlerdrama. 

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 20.04.2017

Alles unter Kontrolle

Für den Polizisten José Fernandez (Ary Abittan) gibt es eine gute und eine schlechte Nachricht: er wird endlich befördert zu einer Spezialeinheit und darf sich vom unerfreulichen Alltag des Grenzpolizisten verabschieden. Die schlechte Nachricht: ein letztes Mal muss er noch nach Kabul, um den straffälligen Karzaoui (Medi Sadoun) in sein Heimatland abzuschieben. Jetzt heißt es, Weiterlesen

Ein Dorf sieht schwarz

Frankreich 1975: Seyolo Zantoko (Marc Zinga) ist Arzt und stammt aus dem Kongo. Als er einen Job in einem kleinen Kaff nördlich von Paris angeboten bekommt, beschließt er, mit seiner Familie umzuziehen. Sie erwarten Pariser Stadtleben, treffen aber auf Dorfbewohner, die zum ersten Mal in ihrem Leben einem afrikanischen Arzt begegnen und alles tun, um Weiterlesen

The Founder

Ray Kroc (Michael Keaton), Vertreter für Milchshake-Mixer, hat Anfang der 1950er Jahre nur äußerst mäßige Erfolge vorzuweisen. Trotzdem gibt der charismatische Vollblutverkäufer nicht auf und träumt den amerikanischen Traum. Als er zufällig von einem revolutionären Schnellrestaurant im kalifornischen San Bernardino hört, wittert er die Chance seines Lebens. Trotz anfänglichem Widerstand der Betreiber, der Brüder Mac Weiterlesen