Begabt – Die Gleichung eines Lebens

Kinostart: 13.07.2017

OT: Gifted (USA 2017)
Länge: 101 Minuten
Genre: Drama
Regie: Marc Webb
Drehbuch: Tom Flynn
Darsteller: Chris Evans, McKenna Grace, Lindsay Duncan, Jenny Slate, Octavia Spencer
Mathias Wagner gefällt dieser Artikel

Der alleinstehende Frank Adler (Chris Evans) hat die Vaterrolle für seine aufgeweckte kleine Nichte Mary (McKenna Grace) übernommen und lebt mit ihr in einem Küstenstädtchen in Florida. Mary ist hochbegabt, doch Frank setzt alles daran, ihr ein normales Leben zu ermöglichen. Dennoch bleibt das mathematische Talent der Siebenjährigen nicht unbemerkt, und so taucht eines Tages Franks herrische Mutter Evelyn (Lindsay Duncan) auf. Die Pläne der wohlhabenden Bostonerin für ihre Enkelin drohen Frank und Mary auseinander zu reißen. Als die familiären Spannungen zunehmen, bekommen Onkel und Nichte jedoch Unterstützung von ihrer resoluten Vermieterin und besten Freundin Roberta (Octavia Spencer) – und von Marys Lehrerin Bonnie (Jenny Slate), die sich in ihrer Fürsorge für ihre hochbegabte Schülerin auch Marys attraktivem Onkel annähert.

Kritik

Es gibt sie noch, die Filme, die überraschen. Da erwartet man ein typisches Hollywood-Drama nach Reißbrett und dann entpuppt sich BEGABT – DIE GLEICHUNG EINES LEBENS als Ode an die Menschlichkeit. Hach… 

Als der Verleih die Pressevorführung mit den Worten ankündigte, dass es keine weiteren Vorführungen geben würde und ich den Termin nicht wahrnehmen konnte, hat mich das nicht sonderlich gestört. Schließlich klang die Geschichte in der Inhaltsangabe wie die zahlloser Filme zuvor. Ein junger Mann kümmert sich um seine Nichte, die natürlich auch noch hochbegabt sein muss. So viel, so gut.

Doch dann gab es plötzlich doch eine zweite Vorführung und siehe da: BEGABT – DIE GLEICHUNG EINES LEBENS ist ein wahres Filmwunder! Der Film schildert auf ganz wundersame Weise, worauf es im Leben ankommt und wie wichtig es ist, dass ein Kind auch ein Kind sein darf. 

Sicherlich spult der Film auch ein paar Klischees ab, wie beispielsweise die sehr einseitig gezeichnete Großmutter, aber das verzeiht man ihm relativ schnell. Chris Evans, den wir sonst fast ausschließlich als Captain America kennen, bildet mit McKenna Grace ein unschlagbares Duo. Gerade seine mitunter etwas unkonventionellen Erziehungsmethoden sind es, die den Zuschauer meist mitten ins Herz treffen. Beide spielen – genau wie alle anderen Darsteller – mit einer wahnsinnigen Natürlichkeit, die berührt. 

BEGABT – DIE GLEICHUNG EINES LEBENS ist ein Film, der sein Herz am rechten Fleck hat, und dadurch den Zuschauer mit einem wohligen Gefühl den Kinosaal verlassen lässt. Bravo!

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 13.07.2017

Berlin Falling

Als Frank (Ken Duken) auf dem Weg nach Berlin an einer Tankstelle Andreas (Tom Wlaschiha) in sein Auto steigen lässt, kann er nicht ahnen, dass dies verheerende Konsequenzen haben wird. Eine Bombe muss nach Berlin, ein Auftrag muss erfüllt werden, ein Kind ist in Lebensgefahr! Ein intensiver Roadtrip beginnt, in dessen Verlauf mehrfach die Perspektive Weiterlesen

Fallen – Engelsnacht

Die 17-Jährige Lucinda „Luce“ Price (Addison Timlin) führt scheinbar ein ganz normales Leben, bis sie nach einem rätselhaften Unfall in das Internat Sword & Cross für schwer erziehbare Jugendliche geschickt wird. Gleich bei ihrer Ankunft trifft Luce auf den rebellischen Cam (Harrison Gilbertson) und den zurückhaltenden Daniel (Jeremy Irvine), zwei Mitschüler, zu denen sie sich auf Weiterlesen

Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner

Eigentlich führt die liebenswerte Chaotin Kati (Jessica Schwarz) mit ihrem Ehemann, dem Arzt Felix (Felix Klare), seit fünf Jahren eine glückliche Beziehung. Aber so langsam schleicht sich der Alltag ein, denn Felix scheint über seine Arbeit die Liebe vergessen zu haben. Als Kati der unangepasste Künstler Mathias (Christoph Letkowski) über den Weg läuft, verknallt sie Weiterlesen

Paris kann warten

Im Anschluss an einen Geschäftstermin in Cannes, wollen sich der gefragte Hollywood-Produzent Michael Lockwood (Alec Baldwin) und seine Frau Anne (Diane Lane) ein paar freie Tage im Süden Frankreichs gönnen. Doch Michael wird in Budapest verlangt. Anne kann oder will ihn auf diesem Trip nicht begleiten und findet sich plötzlich in Jacques (Arnaud Viard) Cabrio Weiterlesen