Bad Neighbors 2

Kinostart: 05.05.2016

OT: Bad Neighbors 2 (USA 2016)
Länge: 91 Minuten
Genre: Komödie
Regie: Nicholas Stoller
Drehbuch: Seth Rogen, Nicholas Stoller, Evan Goldberg, Andrew Jay Cohen, Brendan O’Brien
Darsteller: Seth Rogen, Zac Efron, Rose Byrne, Chloë Grace Moretz, Dave Franco, Ike Barinholtz, Carla Gallo, Christopher Mintz-Plasse, Kiersey Clemons, Beanie Feldstein, Selena Gomez, Lisa Kudrow

Endlich haben es Mac (Seth Rogen) und Kelly Radner (Rose Byrne) geschafft: Töchterchen Stella schläft längst durch, ein zweites Baby ist unterwegs und in der Nachbarschaft ist wieder Ruhe eingekehrt. Der ideale Zeitpunkt also, um den nächsten Schritt Richtung gepflegte Bürgerlichkeit zu tun. Doch gerade als sie ihr Haus verkaufen und in die Vorstadt ziehen wollen, hält nebenan plötzlich wieder eine Studentenverbindung Einzug. Und die Mädels von Kappa Nu lassen Teddy (Zac Efron) und seine Jungs im Rückblick fast wie Traumnachbarn erscheinen. 

Shelby (Chloë Grace Moretz) und ihre Mitbewohnerinnen haben die Schnauze voll von den strengen und wenig Spaß orientierten Uni-Vorschriften und wollen in ihrem neuen Verbindungshaus einfach tun und lassen, wonach ihnen der Sinn steht. Was natürlich vor allem heißt: die Sau raus lassen und Partys feiern, bei denen kein Stein auf dem anderen bleibt. Die Radners haben nur eine Chance, wenn sie die unliebsamen Störenfriede loswerden und damit den Marktwert ihres Hauses retten wollen: Sie bitten ihren Ex-Rivalen Teddy um Mithilfe. Sein charmantes Lächeln und die gestählten Bauchmuskeln sollen die Party-Bitches stoppen. Doch jung und verrückt wie sie sind, geben sich Shelby und Co. nicht so schnell geschlagen.

Kritik

Eigentlich sprach und spricht alles dagegen. Und trotzdem ist es mir gelungen, BAD NEIGHBORS 2 im Gegensatz zu seinem Vorgänger etwas abzugewinnen. Wenn auch nicht allzu viel…

Immer wenn ein Film in den Fäkalhumorgang schaltet, ist er in der Regel bei mir unten durch. Meines Erachtens hat keine Handlung solch einen Schritt nötig. Nun ja, BAD NEIGHBORS 2 beginnt tatsächlich sofort auf dieser Schiene. Eigentlich wäre das der Moment für mich gewesen, umgehend den Kinosaal zu verlassen, denn was sollte jetzt schließlich noch kommen. Erst Recht wenn ich an den von mir so gehassten ersten Teil denke, den ich für unerträglich halte.

Doch weit gefehlt. Nach und nach fängt sich der Film und zeigt hier und dort sogar ein wenig Tiefgang. Sicherlich hätte man auf diverse Szenen für meine Begriffe verzichten können, aber ich bin ja nun nicht das Maß aller Dinge. Mit Sicherheit nicht.

Und so musste ich nach 91 Minuten feststellen, dass BAD NEIGHBORS 2 sicherlich nicht zu meinen neuen Lieblingsfilmen gehören wird, der Film aber durchaus seine kleinen, feinen Momente hat. Auch wenn sie spärlich gesät sind.

Bildergalerie

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 05.05.2016

Triple 9

Mit öffentlichen Hinrichtungen, Straßenschlachten und brutaler Folter halten rivalisierende Gangs und die übermächtige Russenmafia Atlanta in ihrem tödlichen Griff. Frischling Chris (Casey Affleck) bekommt durch seinen Onkel, Sergeant Detective Jeffrey Allen (Woody Harrelson), einen Job im gefährlichsten Viertel. Sein blauäugiger Idealismus bringt ihn nicht nur bei den gesetzlosen Gangstern in Gefahr, sondern auch in die Weiterlesen

A Bigger Splash

Das berühmte Künstlerpaar Paul (Matthias Schoenaerts) und Marianne (Tilda Swinton) reist auf die idyllische Insel Pantelleria, um in der malerischen Abgeschiedenheit Süditaliens einen romantischen Urlaub zu verbringen. Es scheint der perfekte Ort. Doch die Harmonie der beiden gerät abrupt ins Wanken, als sie unerwartet Besuch von ihrem alten Freund Harry (Ralph Fiennes) und dessen äußerst Weiterlesen

Schrotten!

Mirko Talhammer (Lucas Gregorowicz) ist fassungslos, als zwei sonderbare Typen in seinem feinen Hamburger Versicherungsbüro auftauchen und ihn per Kopfnuss daran erinnern, wo er eigentlich herkommt: von einem Schrottplatz in der Provinz. In dieser Welt zählt nicht die große Karriere, hier sind andere Dinge wichtig: das Schrotten, die Familie und ab und zu eine gepflegte Weiterlesen