About a Girl

Kinostart: 06.08.2015

OT: About a Girl (Deutschland 2014)
Länge: 106 Minuten
Genre: Drama / Komödie
Regie: Mark Monheim
Drehbuch: Mark Monheim, Martin Rehbock
Darsteller:

Jasna Fritzi Bauer, Heike Makatsch, Aurel Manthei, Simon Schwarz, Sandro Lohmann, Lauritz Greve, Dorothea Walda, Nikolaus Frei, Amelie Plaas-Link

Mathias Wagner gefällt dieser Artikel

Charleen (Jasna Fritzi Bauer), fünfzehndreiviertel, hört bevorzugt Musik von toten Leuten und fragt sich manchmal, warum alles so kompliziert sein muss. Sie hat null Bock auf Familie, Schule und erst recht nicht auf die üblichen Mädchengespräche über Jungs und Mode mit ihrer besten Freundin Isa (Amélie Plaas-Link). Mehr aus Trotz und einer Laune heraus beschließt Charleen eines Tages, sich umzubringen. Doch ausgerechnet in diesem Moment klingelt ihr Handy und statt im Jenseits landet sie im Krankenhaus. 

Ihre Mutter Sabine (Heike Makatsch) darf sie nur mit nach Hause nehmen, wenn Charleen verspricht, einen Psychotherapeuten (Nikolaus Frei) aufzusuchen. Zu ihrer Überraschung trifft sie dort im Wartezimmer auf Linus (Sandro Lohmann), den größten Streber ihrer Klasse. Linus ist zwar ein etwas seltsamer Typ, aber heitert Charleens pessimistische Weltsicht auf. Die Liebe erwischt Charleen unverhofft und auf dem falschen Fuß. Und zu ihrer eigenen Überraschung muss sie feststellen, dass das Leben auch richtig Spaß machen kann.

Kritik

Auf Jasna Fritzi Baue ist einfach Verlass. Was immer die inzwischen 26-jährige auch anfasst, sie spielt es mit Bravour. Dabei mag ihr sicherlich ihre langjährige Bühnenerfahrung am Wiener Burgtheater helfen, wahrscheinlich ist sie aber schlichtweg ein Naturtalent. Selbst mit dem Wissen um ihr wirkliches Alter nimmt man ihr die Rolle der fünzehnjährigen, sorry: fünfzehndreivierteljährigen Sharleen problemlos ab.

Sicherlich kann man dem Film vorwerfen, er würde sich dem Problem des jugendlichen Selbstmords nicht ausreichend annehmen und eher mit Küchenpsychologie daherkommen, aber hey, wir haben es hier schließlich mit einer Komödie zu tun. Wenn dies ein Film hätte sein sollen, der auf gesellschaftliche Probleme eingehen soll und diese vertiefen und/oder verständlich machen soll, dann wäre die Herangehensweise der Filmemacher sicherlich eine andere gewesen. Dieser Film soll unterhalten und das schafft er ganz wunderbar.

Regisseur Mark Monheim, der zusammen mit Martin Rehbock auch das Drehbuch geschrieben hat, erzählt mit ABOUT A GIRL eine sympatische Coming-og-Age-Geschichte mit einem bissigen, schwarzen Humor und originellen Einfällen. Jasna Fritzi Bauer darf in ihrer Rolle mit einem solch losen Mundwerk reden, wie es leider viel zu selten im deutschen Film der Fall ist. Nicht umsonst wurde sie dafür bereits mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet. ABOUT A GIRL, ein charmanter, kleiner Film, für den sich der Gang ins Kino mehr als lohnt.

Bildergalerie

Invalid Displayed Gallery

Trailer

Comments Closed

Kommentare sind geschlossen.

Filmplakat

Neustarts am 06.08.2015

Mission Impossible: Rogue Nation

Die völlig verdeckt arbeitende Spionage‐Agentur, die man als IMF kennt, ist seit Längerem unter Beschuss. Aber nun steht sie vor dem endgültigen Aus – ausgerechnet zu einem Zeitpunkt, an dem sich eine erschütternde Gefahr, wie sie die freie Welt noch nicht gesehen hat, aus dem Schatten zu lösen beginnt. Diese Gefahr ist „Das Syndikat“, eine Weiterlesen

Learning to Drive

Der New Yorker Literaturkritikerin Wendy (Patricia Clarkson) reißt es den Boden unter den Füßen weg, als sie nach 21 Jahren Ehe von ihrem Mann verlassen wird. Auf anfängliche Wut folgt Trauer, doch statt sich der Verzweiflung hinzugeben, beschließt Wendy ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Um ihre Tochter Tasha in Vermont besuchen zu Weiterlesen