30 Minuten oder weniger

Kinostart: 24.11.2011

OT: 30 Minutes or Less (USA 2011)
Länge: 83 Minuten
Genre: Komödie
Regie: Ruben Fleischer
Drehbuch: Michael Diliberti
Darsteller: Jesse Eisenberg, Danny McBride, Aziz Ansari, Nick Swardson, Michael Peña, Fred Ward

Nick (Jesse Eisenberg) arbeitet in einer Kleinstadt als Pizza-Lieferant. Sein Leben ist ziemlich eintönig, bis er eines Tages auf zwei Möchtegern-Kriminelle (Dann McBride und Nick Swardson) stößt. Das unberechenbare Duo kidnappt Nick und zwingt ihn dazu, eine Bank zu überfallen. Weil ihm nur wenige Stunden bleiben, um das Unmögliche möglich zu machen, bittet Nick seinen ehemals besten Freund Chet (Aziz Ansari) um Hilfe. Während die Uhr tickt, müssen sich die beiden mit der Polizei, Auftragskillern, Feuerwerfern sowie – nicht zuletzt – ihrer eigenen gestörten Beziehung herumschlagen.

Kritik

„30 Minuten oder weniger“ – länger ist dieser Film einfach nicht zu ertragen. Unterdirdische Gags, eindimensionale Charaktere und platte Dialoge. Der Film nutzt tatsächlich jeder nur erdenkliche Gelegenheit, um alles falsch zu machen, was einen guten Film ausmachen würde. Das grenzt beinahe an Körperverletzung. Also am besten nach spätestens 30 Minuten den Kinosaal verlassen – oder gar nicht erst reingehen…

Bildergalerie

Trailer

httpvh://youtu.be/BKe73SQYpnE

Facebook-Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Neustarts am 24.11.2011

Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 1

Nach einer wunderschönen Hochzeit auf dem Anwesen der Cullens reisen Bella und Edward nach Rio de Janeiro und verbringen dort ihre Flitterwochen. Auf einer einsamen Insel vor Rio geben sie sich endlich ihren so lange unterdrückten Leidenschaften hin. Schon bald entdeckt Bella, dass sie schwanger ist. Doch das Baby scheint nicht nur ihre Gesundheit, sondern Weiterlesen

Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel

Bis Weihnachten sind es nur noch zwei Wochen und es regnet in Strömen – von Festtagsstimmung keine Spur! Ben (Noah Joël Kraus) ist mit seinen Eltern Lena (Jessica Schwarz) und Fred (Fritz Karl) aus der großen in die kleine Stadt gezogen, aber er fühlt sich noch lange nicht zu Hause. Bens Mutter ist mit der Weiterlesen

Der Gott des Gemetzels

Der Gott des Gemetzels

Zwei Elfjährige prügeln sich auf einem Spielplatz, einem der beiden Jungen werden dabei Zähne ausgeschlagen. Die Eltern des „Opfers“, Penelope und Michael (JODIE FOSTER und JOHN C. REILLY) haben die Eltern des „Übeltäters“, Nancy und Alan (KATE WINSLET und CHRISTOPH WALTZ), eingeladen, um den Vorfall wie vernünftige Menschen zu klären. Was als friedlicher Austausch über Weiterlesen